Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Wie du den Mut findest dein Angebot in die Welt zu bringen

Neulich hat eine Klientin geschildert, dass jedes Mal, wenn sie sich vorstellt, ihr Angebot öffentlich zu machen, eine lähmende Angst in ihrem Inneren aufkommt. Die Vorstellung, dass andere Menschen ihr Angebot sehen und dann auf sie zukommen, fühlt sich bedrohlich an.

„Was soll ich bloß machen, wenn dann ständig das Telefon klingelt?“, fragte sie mich. „Ich habe Horrorvorstellungen, dass ich von Menschen überrannt werde und überhaupt keine Zeit mehr habe für mich selbst. Es fühlt sich an wie eine Lawine die auf mich zurollt und mich begräbt“, so beschrieb sie die Situation.

Hast du auch schon einmal die Erfahrung gemacht, dass du Angst hast, zu deinem Angebot zu stehen und es in die Welt zu bringen? Hinter dieser Angst verbirgt sich ein tiefes Bedürfnis nach Sicherheit und Schutz. Du hast die Chance, deinen eigenen Raum wieder einzunehmen!

Wenn jemand unsere Grenzen überschreitet

Die meisten Menschen haben in ihrer Kindheit erlebt, dass ihre Grenzen nicht respektiert werden. Manchmal wurden wir von Verwandten durchgeknuddelt, obwohl wir das nicht wollten, manchmal haben unsere Eltern unsere Privatsphäre nicht respektiert und viele Kinder haben sogar körperliche Gewalt oder Missbrauch erlebt.

Diese Grenzüberschreitungen haben ihre Spuren in uns hinterlassen. Andere Menschen die auf uns zukommen, wurden zu einer Bedrohung für uns. Du kannst dir deine inneren Grenzen vorstellen wie Zäune. An den Stellen, an denen deine Grenzen überschritten wurden, sind die Zäune eingeknickt und umgekippt.

An der Stelle ist auf der energetischen Ebene ein Loch entstanden, durch das die Energie anderer ungehindert in deinen inneren Raum hereinströmt. Wenn deine Haustür immer offen steht kann jeder hereinkommen – genauso ist es auf der energetischen Ebene auch: Offene Türen laden die Energie anderer ein, hereinzukommen.

Steht deine innere Tür offen?

Wenn es irgendwo in dir einen Bereich gibt, an dem deine Grenzen nicht intakt sind, fühlst du dich unsicher und schutzlos. Du hast das Gefühl, dass die ganze Welt auf dich ungefiltert auf dich einströmt und dich überrollt.

Wenn du mit anderen Menschen sprichst, nimmst du ihre Energie auf wie ein Schwamm und nach dem Gespräch fühlst du dich müde und ausgelaugt.

Wenn du dein Angebot in die Welt bringen möchtest, dann fühlt es sich bedrohlich an, weil dadurch noch mehr fremde Menschen nahe kommen und ihre Energien in deinen inneren Raum hereinbringen könnten.

Nimm deinen Raum wieder ein!

Die Angst die dich davor zurückhalten möchte, dein Angebot einzubringen, teilt dir etwas ganz wichtiges mit. Sie sagt dir, dass du einen Raum brauchst, der nur dir gehört. Die Grenzen um diesen Raum herum lassen niemanden herein – außer dir und deiner Seele.

Jeder Mensch hat ein Bedürfnis nach einem geschützten Raum im Inneren. Wir brauchen diesen Rückzugsort in den wir uns jederzeit hinein sinken lassen können.

Bevor du dich also dafür entscheidest mit deinem neuen Angebot hinauszugehen in die Welt und eine Tür zu öffnen, durch die zukünftig Klienten in dein Leben kommen dürfen, darfst du deinen inneren Raum wieder einnehmen, von allen fremden Energien befreien und seine Grenzen wieder instandsetzen.

Wenn du dich in deinem Inneren Raum sicher und geborgen fühlst, dann fällt es dir leicht, neue Klienten in dein Leben kommen zu lassen. Die Energie deiner Klienten berührt dich nicht direkt, du nimmst sie nicht auf dich, sondern hilfst deinen Klienten ihren Weg zu gehen und zu heilen.

Deinen inneren Raum einnehmen

Lass dich in deinen Körper sinken. Atme weich.

Richte deine Aufmerksamkeit nach innen.

Verbinde dich mit deinem inneren Raum, der nur dir gehört.

Nimm wahr, an welchen Stellen seine Grenzen eingebrochen oder wackelig sind.

Nimm wahr welche Menschen sich in deinem inneren Raum aufhalten.

Mache dir bewusst: Alle fremden Energien sind mit deiner Erlaubnis hier. Du hast (oftmals unfreiwillig) erlaubt, dass andere Menschen dich bestimmen, manipulieren und deinen Raum einnehmen. Nun nimmst du diese Erlaubnis wieder zurück.

Atme deine Erlaubnis zurück zu dir.

Entlasse alle fremden Energien aus deinem inneren Raum.

Schließe die offenen Türen.

Nimm die Grenzen deines Raums wahr und lasse sie so groß, so warm und so standhaft werden, dass du sich sicher fühlst.

Genieße die Stille in deinem Raum.

Spüre die Liebe deiner Seele.

Fühle dich sicher und geborgen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: