Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Gibst du deinem Partner die Chance dich zu verstehen?

Neulich habe ich eine wunderschönen lila Liegesessel zum Ausruhen und Lesen entdeckt, der mich angesprochen hat. Es fühlte sich so nach „Weihnachtsgeschenk für Lea“ an.

Doch als ich Matthias mitteilen wollte, dass ich mir diesen Sessel gerne kaufen und in unser Wohnzimmer stellen möchte, kam der Zweifel.

Was ist, wenn Matthias etwas dagegen hat, dass ich unser gesamtes Wohnzimmer umstelle?

Auf einmal war die Freude an meinem neuen Sessel verflogen und beinahe hätte ich an diesem Punkt wieder aufgegeben. Zum Glück habe ich entdeckt, wie ich meinem Partner die Chance geben kann, mich zu verstehen. Wie das geht, möchte ich gerne mit dir teilen.

Wenn unsere Vergangenheit uns begrenzt

Mitten in dem Dilemma mit meinem Liegesessel merkte ich, was sich da eigentlich gerade abspielt: Meine verletzten Anteile, die in der Vergangenheit erlebt haben, dass sie nicht verstanden und abgelehnt werden, hatten die Führung übernommen.

Auf einmal wurde mir klar, dass ich meiner Vergangenheit erlaube, meine Gegenwart zu bestimmen. Die negative innere Haltung kommt aus meiner Vergangenheit, in der ich tatsachlich erlebt habe, nicht verstanden oder unterstützt zu werden.

Egal wie bereit Matthias ist, mich zu verstehen, wenn ich ihm unterschwellig eine Ladung „Du verstehst mich ja sowieso nicht“ entgegen schmettere und ihn als Feind betrachte, erreiche ich damit – dass er mich nicht versteht.

Die negative Grundhaltung loslassen

Unsere verletzten Anteile sind nicht in der Lage, aus eigener Kraft aus ihrer Verletzung auszusteigen. Für sie gibt es nur den ewigen Kreislauf aus Enttäuschung, Ablehnung und Verletzung. Solange ich ihnen die Führung überlasse, erlebe ich immer wieder das gleiche.

Seitdem ich entdeckt habe, dass ich entscheide, ob ich meinen verletzten Anteilen die Führung überlasse, oder ob ich neue Erfahrungen in mein Leben kommen lasse, achte ich auf diese Situationen, in denen bisher meine verletzten Anteile den Ton angegeben haben.

Wenn die Gedanken sagen: „Du verstehst mich ja sowieso nicht. Du unterstützt mich ja sowieso nicht. Du lehnst mich ja sowieso ab“, dann halte ich inne.

Ich nehme die verletzten Anteile wahr, für die das die einzige Realität ist, die sie kennen. Ich atme weich und lasse sie in die Arme meiner Seele sinken. Dort finden sie Liebe und Mitgefühl. Meine Seele schenkt ihnen eine neue Erfahrung.

Einen neuen Anfang wagen

Der erste Schritt in Richtung Veränderung ist, diesen negativen Kreislauf zu erkennen. Der zweite Schritt ist, unsere verletzten Anteile zu integrieren. Der dritte Schritt ist, uns ganz bewusst für eine neue Erfahrung öffnen.

Ich nehme wahr, wie es sich anfühlt, von meinem Partner verstanden zu werden und öffne mich dafür. Ich übe, mich von vorneherein für Unterstützung von meinem Partner zu öffnen, und davon auszugehen, dass eine Liebe da ist, die mich trägt.

Mit der Zeit entsteht eine neue Grundhaltung, an die ich gar nicht mehr denken muss. Ich lasse die bittere Vergangenheit hinter mir und öffne mich für eine liebevolle Zukunft.

Ach ja, Matthias hat mir übrigens geholfen, für den neuen Sessel einen Platz im Wohnzimmer zu finden…

Übrigens, für das Teleseminar „Deine liebevolle Beziehung annehmen“ gilt der Frühbucherpreis noch bis Sonntag, 17. November 2013 . Wenn du deine jetzige Beziehung verwandeln, oder dich auf eine neue Beziehung vorbereiten möchtest, dann bist du herzlich eingeladen.

Einladung zum Austausch

Kennst du diese Momente, in denen du davon ausgehst, dass dein Partner dich nicht versteht? Was hilft deiner Erfahrung nach, dass dein Partner dich besser verstehen kann? Ich freue mich von euch zu hören, Liebe Grüße, Lea

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: