Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Infogespräche mit Klienten führen ohne in eine kostenlose Beratung abzurutschen

Jemand ruft dich an und möchte mehr über deine Arbeit erfahren. Ein Grund zur Freude! Dein Seelen-Business findet Anklang.

Manchmal passiert es jedoch, dass deine Interessenten dir während einem Infogespräch ihre persönlichen Fragen stellen – und auf einmal bist du mitten in einer Therapiesitzung.

Wenn sich derjenige dann nie für eine tatsächliche Beratung bei dir meldet, fühlst du dich schnell ausgenutzt. Schließlich hast du die Probleme angehört und Fragen beantwortet, in der Hoffnung, dass derjenige sich für eine Beratung bei dir anmeldet.

Wie du Infogespräche führst, ohne dabei deine Arbeit kostenlos zu verschenken, möchte ich heute gerne mit dir teilen. Freu dich auf Infogespräche mit denen du dich wohl fühlst!

Trägst du Verantwortung für Menschen die leiden?

Wir leben in einer Welt, die zwar äußerlich betrachtet sehr reich scheint, doch innerlich sieht es ganz anders aus. Immer Menschen leiden unter dem ständig wachsenden Druck, fühlen sich verloren und depressiv.

Als bewusster Mensch nimmst du wahr, dass es den meisten Menschen nicht besonders gut geht. Vielleicht hat dich diese Wahrnehmung sogar dazu gebracht, dein Seelen-Business zu entwickeln und andere auf ihrem Weg zu unterstützen?

Wichtig ist, dass du die Verantwortung für das Leid der Menschen loslässt. Solange du diese Verantwortung trägst, wirst du dich jedem der auf dich zukommt verpflichtet fühlen und es wird unmöglich für dich, klare Grenzen zu setzen.

Dein Seelen-Business ist ein Business

Einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg in ein erfolgreiches, erfülltes Seelen-Business ist, dass du dir bewusst machst, dass es sich bei deiner Arbeit um ein Business handelt. Auch wenn dir deine Arbeit Freude macht – sie ist kein Hobby.

Du bietest einen Service oder ein Produkt an, das Geld kostet. Auch wenn du dir wünschst, dass es allen Menschen besser geht – du hilfst nur im Rahmen deiner Angebote und bist nicht für alle Menschen verantwortlich.

Solange du dich und deine Arbeit nicht als Business betrachtest, wird es in deinem Freundes- und Bekanntenkreis immer wieder dazu kommen, dass jeder deine Gabe in Anspruch nimmt – ohne Wertschätzung und ohne dafür zu bezahlen.

Die Grenze zwischen Infogespräch und Beratung

Ein unverbindliches Infogespräch dient dazu, dass deine Klienten dich, deine Energie und deine Arbeit genauer wahrnehmen können. Das Ziel eines Infogesprächs ist, dass Klienten klären, ob deine Arbeit für sie das richtige ist.

Gerade im Bereich Lebensberatung oder Energiearbeit wird der Rahmen eines Infogesprächs oft gesprengt. Es kann vorkommen, dass jemand seine Lebensgeschichte erzählt oder ganz aufgebracht von einer persönlichen Katastrophe berichtet, sobald du den Hörer abnimmst.

Wichtig ist, dass du mitfühlend bist, aber klar bleibst und dich nicht darauf einlässt, dieses Problem jetzt „zwischen Tür und Angel“ zu bearbeiten oder persönliche Fragen zu beantworten. Wenn eine Frage über das Infogespräch hinausgeht, kannst du z.B. sagen:

Diese Frage möchte ich nur im Rahmen einer Einzelsitzung beantworten. Mir ist es ganz wichtig, mich bewusst einzustimmen und verantwortungsvoll mit meinen Klienten umzugehen, deshalb beantworte ich außerhalb meiner Sitzungen keine Fragen.

Überlege dir, wie lange deine Infogespräche durchschnittlich dauern sollen. 5 Minuten oder 10 Minuten? Sobald die Zeit dem Ende entgegen geht, weise deine Interessenten darauf hin und schließe das Gespräch bewusst ab:

So, jetzt habe ich dir einiges zu meinem Angebot mitgeteilt und ich freue mich über dein Interesse. Sobald du bereit bist, einen Termin mit mir zu vereinbaren, melde dich wieder bei mir. Bis dahin wünsche ich dir alles Liebe, mach’s gut.

Welche Form von Infogespräch ist stimmig für dich

Vor einiger Zeit habe ich meine Telefonnummer von meiner Webseite entfernt. Zuvor haben mich interessierte Klienten zu jeder Tages- und Nachtzeit angerufen, um mehr über meine Arbeit zu erfahren und Termine zu vereinbaren.

Doch mich hat das ständige Klingeln meines Telefons gestört. Ich fühlte mich oft aus dem ruhigen Rhythmus meines Lebens rausgerissen und in manchen Momenten war ich mit den Fragen der Anrufer überfordert.

Die Entscheidung, Anfragen von Interessenten meiner Arbeit nur noch via Email zu beantworten, war wie eine Erlösung für mich. Ich genieße die Stille und kann selbst bestimmen, wann ich meine Emails beantworte.

Nimm deine Bedürfnisse wahr und überlege, welche Form von Infogesprächen für dich stimmig ist. Möchtest du feste Sprechzeiten einführen, einen Anrufbeantworter einrichten oder Fragen via Email beantworten?

Was deine Klienten wirklich wissen wollen

Gerade wenn du beginnst dein Seelen-Business zu entwickeln und deine Präsenz im Internet noch nicht ganz klar ist, möchten deine Klienten in einem Infogespräch wissen, wer du wirklich bist und ob sie dir vertrauen können.

Sie möchten deine Energie wahrnehmen und herausfinden, ob du mitfühlend, klar und liebevoll bist. Das spürt man übrigens schon bei den ersten Worten, die du sprichst.

Lass zu, dass andere Menschen dich und deine Arbeit wahrnehmen. Lass zu, dass diejenigen, für die dein Angebot stimmig ist, dich finden können.

Sag ja zu deinem Seelen-Business!

Bild: Istockphoto | © bruev

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: