Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Nichts tun – die etwas andere Business-Strategie

Heute beginnen meine Weihnachtsferien. Ich schalte meinen PC aus und lege alles was nicht erledigt ist auf die Seite. Sogar mein Blog macht eine kleine Pause.

Für mich sind diese Zeiten ohne Termine ganz wichtig. Scheue Anteile nutzen die stille Zeit, um sich bemerkbar zu machen.

Die Zeiten in denen ich nichts tue erlauben mir loszulassen und tiefe neue Quellen von Kreativität zu erschließen. Wenn es dann wieder losgeht, kann ich auf einer ganz neuen Ebene beginnen.

Inzwischen sind die Phasen des Nichtstuns ein fester Bestandteil meines Lebens. Möchtest du erfahren, wie das Nichtstun dein Leben und dein Business ins Gleichgewicht bringt? Dann lies weiter…

Im Hamsterrad der Daueraktivität

Wahrscheinlich bist du auch mit dem Gedanken aufgewachsen, dass wir ständig aktiv sein sollten. Unsere Terminkalender quellen über vor Terminen und in der Freizeit sollen wir natürlich ebenfalls aktiv sein.

Aktivität gehört zum männlichen Prinzip. Stille gehört zum weiblichen Prinzip. Wir brauchen nicht lange zu überlegen, welches Prinzip in unserer Welt besonders dominant ist…

Doch dauerhafte Aktivität ist unnatürlich. Unser Körper ist dafür geschaffen zwischen Aktivität und Nichtstun zu schwingen. Unser Leben und unser Seelen-Business entfalten sich nur dann harmonisch, wenn sich Zeiten der Aktivität und Stille abwechseln.

Wie komme ich zur Ruhe?

Die ständige Aktivität kann wie eine Droge sein, von der man nicht loskommt. Ein innere Unruhe die uns nicht erlaubt, bei uns anzukommen und die Stille zu genießen.

Mir fällt es leichter, in die Stille zu finden, wenn ich mir bewusst mache, dass die Stille schon begonnen hat. Ein großer Teil von mir ist bereits zur Ruhe gekommen und wartet im Grunde nur darauf, dass ich mich darauf einlasse.

Nichtstun ist die andere Hälfte unseres Lebens, die wir wieder entdecken dürfen. Anstatt zu versuchen uns angestrengt in die Stille zu bewegen, dürfen wir innehalten und spüren: „Ich bin bereits da. Ich muss es nur wahrnehmen.“

Der Zauber des Nichtstuns

Wenn du nicht länger über die Zeiten der Stille hinweggehst, wirst du bemerken, dass gerade in diesen Zeiten etwas ganz besonderes geschieht: Alles ordnet sich und findet ein neues Gleichgewicht.

So wie sich ein aufgewühlter See in der Stille klärt und man auf einmal bis auf den Grund sehen kann, so klärt sich dein Leben oder dein Seelen-Business, wenn du dich auf die Stille einlässt.

In der Stille wirken die natürlichen Kräfte der Regeneration in deinem Körper. Viele Abläufe unseres Körpers können sich nämlich nur in der Stille vollziehen. Erlebe, wie dein Körper sich erfrischt und erneuert.

Aktivität und Stille

In der Natur bewegt sich alles zwischen Aktivität und Stille. Wenn man Tiere beobachtet, fällt auf dass es Phasen von ausgelassenem Spiel und Aktivität gibt und dann wieder tiefe Phasen der Stille.

Wir müssen uns die Stille nicht künstlich schaffen, sondern wahrnehmen, dass sie bereits in unserem Leben ist – nur haben wir sie bisher übergangen. Wenn wir uns einlassen, finden wir schnell heraus, welche Zeiten in unserem Tagesablauf der Stille gehören.

Wenn wir uns für das Nichtstun öffnen, strahlt unser Leben Gemütlichkeit aus. Auch unser Seelen-Business profitiert – es wird stabil, ausgeglichen und kraftvoll.

Höchste Zeit also, ein klein wenig Nichtstun zu üben!

Bild: Istockphoto | © diego_cervo

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: