Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Ein Date mit deiner Seele

Immer wieder werde ich gefragt, was ich meine, wenn ich das Wort „Seele“ benutze.

Für viele ist dieses Wort belastet mit alten Erinnerungen an die Kirche, doch für mich bedeutet „Seele“ etwas ganz anderes!

Bevor wir auf die Erde kommen und Mensch werden, sind wir eine Seele. Du könntest auch „Engel“ sagen, oder „Lichtwesen“.

Unsere Seele durchläuft einen Entwicklungsweg und lässt sich immer wieder auf neue Erfahrungen ein, die ihr dabei helfen, mehr zu lernen.

Du kannst dir den menschlichen Teil von dir und deine Seele wie die zwei Enden einer Brücke vorstellen. Auf der einen Seite bist du – der Mensch mit seinem Alltag und seinen Erfahrungen – auf der anderen Seite ist deine Seele, mit ihrem Sein und ihren Erfahrungen.

Heute möchte ich dich dazu einladen, deiner Seele näher zu kommen!

Hallo Seele, wo bist du?

Ich kann mich vage daran erinnern, dass es in meiner frühen Kindheit Momente gab, in denen mir meine Seele ganz nahe war. Das waren leuchtende, erfüllte Momente, in denen ich mich unglaublich geliebt und geborgen gefühlt habe.

Je älter ich wurde, desto mehr habe ich meine Seele vergessen. In einer Welt, in der sich alle nur mit dem beschäftigen, was man sehen und berechnen kann, ist kein Platz für die Seele. Wir vergessen, dass wir mehr sind als unsere äußere Hülle.

Zum Glück hat mich mein inneres Erwachen aus dieser grauen Welt heraus geholt. Ich spürte auf einmal wieder die Sehnsucht nach Nähe zu mir selbst, nach mehr Geborgenheit und Liebe. Ich machte mich auf die Suche nach meiner Seele.

Seelengespräche führen

Gerade in den ersten Jahren, als meine innere Entwicklung so richtig begonnen hat, habe ich sehr viel Tagebuch geschrieben. Ich habe meine Gedanken notiert und meine Fragen aufgeschrieben.

Eines Tages bemerkte ich, dass jedes Mal, wenn ich eine Frage aufschreibe, einige Sekunden später auch eine Antwort kam. Manchmal war es eine gute Idee, ein hoffnungsvoller Gedanke oder einfach ein liebevolles Gefühl, das zu mir kam.

Ich habe bemerkt, dass meine Seele mit mir sprechen möchte!

Einige Jahre habe ich jeden Tag auf diese Weise mit meiner Seele kommuniziert. Ich habe ihr geschrieben, wie es mir geht und sie hat mir Antworten gegeben. Je mehr ich mit meiner Seele ausgetauscht habe, umso tiefer wurde mein Vertrauen zu ihr.

Meine Seele und ich

Hier ist ein kleiner Ausschnitt aus meinem Tagebuch.
So spreche ich mit meiner Seele:

Lea: Wow heute ist so viel los. Momentan bewegt sich so viel, dass ich manchmal gar nicht mehr nachkomme.

Seele: Mach langsam.

Lea: Ja, das stimmt. Es fühlt sich so unangenehm an, als ob ein Teil von mir bereit ist für das Neue und der andere Teil steht auf der Bremse.

Seele: Frage den Teil doch mal, was er braucht, um sich sicher zu fühlen.

Lea: Er möchte wissen, ob ich ihn noch lieb habe. Er möchte wissen, ob er sich verändern muss, um in mein neues Leben zu passen.

Seele: Und, was möchtest du ihm sagen?

Lea: Ich möchte ihm sagen, dass ich ihn lieb habe, so wie er ist. Er muss nicht ändern oder verbiegen. Er darf so sein, wie er ist.

Seele: Und wie fühlt sich das an?

Lea: Es wird ruhiger. Mein Anteil fühlt sich gesehen und angenommen. Mein ganzer Körper wird weicher. Auf einmal scheint alles nicht mehr so bedrohlich.

Seele: Sweetie, du gehst durch eine tiefe Veränderung. Du wächst in dein wahres Selbst hinein. Das löst immer wieder einmal Wachstumsschmerzen aus. Vor allem weil du gelernt hast, dass es nicht okay ist, du selbst zu sein und deine Größe zu leben.

Sei gut zu dir. Gönne dir viel Zeit für dich und achte darauf, dich täglich mit der Erde zu verbinden. Sie stärkt dich und gibt dir neue Kraft.

Du darfst dich auch bei mir anlehnen.

Egal was kommt, ich halte dich.

Egal wie hoch die Wellen schlagen, ich bin bei dir. Lehne dich an und lass los.

Es ist alles gut.

Was möchte dir deine Seele heute mitteilen?

Jetzt kommst du dran! Lehne dich zurück und schließe deine Augen. Lass ein paar weiche Atemzüge fließen. Stelle deiner Seele eine Frage oder erzähle ihr einfach wie es dir geht.

Lausche nach innen und nimm wahr, was zurückkommt. Es müssen nicht unbedingt Worte sein! Achte auf Bilder, Stimmungen und Zeichen, die dir begegnen.

Jede Seele hat ihre eigene Sprache!

Einladung zum Austausch

Wie hat es sich angefühlt, mit deiner Seele zu sprechen?

Vielleicht hast du noch einen Tipp, wie man seiner eigenen Seele näher kommen kann, den du gerne teilen magst?

Ich freue mich von dir zu hören,

Liebe Grüße, Lea

Bild: Istockphoto | © UroshPetrovi

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: