Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Warum ziehen wir ähnliche Partner an – und wie können wir das ändern?

Ich kann mich gut an ein Gespräch mit einer Klientin erinnern, die mir erzählte, dass sie nur Männer kennenlernt, die nicht offen für eine Beziehung sind.

Ein Partner hat Angst vor Nähe, ein anderer ist verheiratet und der nächste hat kein Interesse an einer festen Beziehung.

Sie fragte mich: „Kann das Zufall sein? Wie kann ich einen Partner finden, der offen ist für eine Beziehung?“

Welche Partner wir anziehen ist kein Zufall! Es hängt davon ab, wie tief in unserem inneren die Weichen gestellt sind.

Doch wir können unsere „kosmische Partneranzeige“ ändern und die Weichen neu stellen!

Die kosmische Partneranzeige

Welche Menschen in dein Leben treten – darüber entscheidet nicht der Zufall. Du sendest in jedem Moment eine ganz bestimmte Schwingung aus, und Menschen, die auf einer ähnlichen Wellenlänge sind wie du, kommen in dein Leben.

Jede belastende Energie die du in deinem Inneren trägst und jeder Anteil von dir der in altem Leid verhaftet ist, beeinflussen diese Schwingung.

Je mehr schmerzhafte Erfahrungen du gemacht hast, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du Menschen anziehst, die dich verletzen.

Deine Schwingung funktioniert wie eine kosmische Partneranzeige. Ohne dass du ein Wort sagen musst strahlst du etwas aus – und ganz bestimmte Menschen treten in dein Leben.

Die Beziehungen, die uns prägen

Deine „kosmische Partneranzeige“ entwickelt sich bereits vor deiner Geburt. Warst du ein Wunschkind, das liebevoll erwartet wurde oder haben dich deine Eltern als Belastung empfunden? Diese Erfahrungen legen den Grundstein für unsere Beziehungen.

Deine Beziehung zu deiner Mutter

Die erste Beziehung, die wir erleben, ist die Beziehung zu unserer Mutter. Die Aufgabe der Mutter ist es, für eine gewisse Zeit die weibliche Rolle der Seele zu übernehmen.

Sie schenkt uns etwas, das wir selbst in uns tragen. Wenn wir uns von unserer Mutter liebevoll angenommen und versorgt fühlen, finden wir den Zugang zur liebevollen, nährenden Qualität unserer eigenen Seele.

So wie unsere Mutter uns liebt – so lieben wir uns selbst.

Viele von uns haben jedoch eine Mutter erlebt, die überfordert und ausgelaugt ist. Sie hatte keine Kraft wirklich für uns da zu sein. Sie hat selbst nicht bekommen, was sie brauchte. Und so gehen wir davon aus, dass nie genug Liebe für uns da ist.

Wir gehen davon aus – und dann ziehen wir immer wieder Menschen an, die diese Wahrheit bestätigen.

Deine Beziehung zu deinem Vater

Die zweite Beziehung die wir erfahren, ist die Beziehung zu unserem Vater. Schon im Mutterleib spüren wir, wie unsere Mutter mit unserem Vater verbunden ist. Wir spüren ob sie ihn fürchtet oder liebt. Wir spüren ob der Vater eine unterstützende Präsenz ist, oder eine die enttäuscht und verletzt.

So bildet sich schon in dieser frühen Phase ein erstes Bild von deinem Gegenüber in der Partnerschaft.

Der Vater hat die Aufgabe – während der Schwangerschaft und der frühen Kindheit – zu schützen und einen friedvollen, stabilen Raum zu schaffen, in dem das Kind in Ruhe auf die Erde kommen und sein Leben beginnen kann.

Später wandelt sich die Aufgabe des Vaters. Er kann uns die männliche Seite unserer Seele zeigen. Er zeigt uns, wie man tatkräftig und mutig ins Leben schreitet und seine handelnde Kraft entwickelt.

Doch viele von uns haben einen Vater erlebt, der fast den ganzen Tag arbeiten geht, oder im Krieg ist, und sich um das Überleben Familie sorgen muss. Viele Väter haben selbst nie Unterstützung erhalten und konnten diese auch nicht an uns weitergeben.

Ein abwesender Vater für den immer etwas anderes wichtiger ist, lehrt und schon früh, dass wir um Anerkennung und Aufmerksamkeit kämpfen müssen – und dass wir meistens zu kurz kommen.

Deine ersten partnerschaftlichen Beziehungen

Wenn wir unsere Kindheit überstanden haben, tragen wir bereits tiefe Prägungen in uns. Als Jugendliche, wenn wir dann zum ersten Mal auf wackeligen Beinen erste Beziehungen und Freundschaften erleben, werden wir noch einmal neu geprägt.

Haben wir Glück, dann erfahren wir – wenigstens für einen Moment – eine tiefe wahrhaftige Liebe. Doch viele Jugendliche tragen bereits so viel Schmerz in sich, dass sie dann auch in ihren ersten Beziehungen schmerzhafte Erfahrungen machen.

Wir erleben, verlassen zu werden. Wir erleben, nicht gut genug zu sein. Wir erleben, dass Liebe zerbricht.

Doch irgendwann kommt der Moment, wo wir keine Lust mehr haben, immer dieselben schmerzhaften Erfahrungen zu wiederholen. Wir glauben nicht mehr daran, dass „beim nächsten Partner alles perfekt sein wird“ – wir spüren, dass die Veränderung in unserem Inneren beginnt.

Zeit für liebevolle Beziehungen

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“ – das hat mir meine Seele vor vielen Jahren ins Ohr geflüstert. Schließlich stehen unsere Eltern stellvertretend für unsere Seele – und wir können die Beziehung zu unserer Seele jederzeit entwickeln.

Atemzug für Atemzug können wir die weibliche, nährende Liebe unserer Seele einatmen und spüren, wie sie uns trägt und hält.

Je mehr wir diese Liebe annehmen, umso mehr schätzen wir uns selbst wert, umso liebevoller können wir mit uns selbst umgehen.

Die Liebe deiner Seele ist wie ein Fluss, der durch die Wüste fließt und neues Leben bringt.

Doch wir brauchen nicht nur die weibliche Seite unserer Seele – wir brauchen auch die männliche Seite. Die männliche Seite in dir schenkt dir Kraft und den Mut, deinen Platz in der Welt einzunehmen. Sie gibt dir Würde und Ausstrahlung.

Atemzug für Atemzug kannst du die männliche Seite deiner Seele kennenlernen und ihre liebevolle Unterstützung spüren.

Die liebevolle weise Kraft deiner Seele schenkt dir Mut und Größe.

Alte Prägungen entlassen

Wenn du beginnst, die Liebe deiner Seele wieder anzunehmen, wird sich vieles in deinem Leben wandeln. Wo du einsam warst, wirst du dich geborgen fühlen. Wo du dich überfordert gefühlt hast, wird ein Halt entstehen.

Doch es gibt energetische Muster, die im Laufe deines Lebens entstanden sind. Sie beeinflussen deine Realität.

Du kannst sie dir wie Weichen vorstellen. Wenn sie auf eine bestimmte Weise gestellt sind, fährt der Zug deines Lebens in eine bestimmte Richtung.

Lange Zeit dachten Menschen, dass sie ihre Realität nicht selbst beeinflussen können. Sie glaubten an das Schicksal und daran, dass eine höhere Macht entscheidet, wie ihr Leben verläuft.

Doch als Menschen haben wir Zugriff auf die feinstoffliche Ebene unseres Lebens. Wir können uns anschauen, welche Energien unser Leben beeinflussen. Wir können entscheiden, welche Energien wir behalten – und welche wir gehen lassen.

Deinen Beziehungsraum klären

Es ist ganz einfach, deinen Beziehungsraum zu klären.

Schließe deine Augen und gib dir die Erlaubnis, deinen Beziehungsraum wahrzunehmen.

Du kannst diesen Raum erkunden und erfahren, was für eine Stimmung hier herrscht.

Manchmal tragen wir die Energie von vergangenen Partnerschaften noch immer in uns – dann ist der Beziehungsraum vollgestellt wie eine Rumpelkammer und es bleibt kein Raum für etwas Neues.

Zum Glück können wir weich atmen und all diese alten Energien entlassen.

Du kannst die Energie deiner Herkunftsfamilie entlassen. Du kannst alte Beziehungsmuster verabschieden und neue, liebevolle Erfahrungen einladen.

Du kannst deinen Beziehungsraum von Grund auf klären und erneuern.

Die Erleichterung kannst du sofort körperlich spüren.

Die Veränderungen machen sich dann nach und nach in deinem Leben bemerkbar.

Du bist es wert, geliebt zu werden!

Mehr Unterstützung in der Academy

Wenn du spürst, dass die Zeit reif ist für eine innere Veränderung, wenn du merkst dass du bereit bist, mehr Liebe anzunehmen und Heilung geschehen zu lassen – dann komm in die Academy.

In der Academy werden wir im Monat Dezember das Thema Beziehungen gemeinsam bewegen.

Durch berührende Videos, Atemerfahrungen, mit Hilfe von praktischen Übungen für deinen Alltag und der Möglichkeit dich mit anderen auszutauschen, verwandelst du deine Beziehungen.

In einem Live-Webcast begleite ich dich dabei, deinen Beziehungsraum schrittweise zu klären. (Selbst wenn das Thema Energiearbeit für dich noch Neuland ist, kannst du mitmachen, denn es ist ganz einfach!)

Du kannst jederzeit in die Academy einsteigen – alle Infos dazu sind hier

Einladung zum Austausch

Wenn du auf vergangene Beziehungen schaust – kannst du die Themen wahrnehmen, die sich jedes mal wiederholt haben?

Was wünschst du dir im Bezug auf deine Beziehungen für die Zukunft?

Ich freue mich von euch zu hören –

Liebe Grüße, Lea

Bild: Istockphoto | © Kangah

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: