Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Wie beschreibst du spirituelle Angebote, ohne zu esoterisch zu wirken?

Neulich fragte mich eine Teilnehmerin aus dem Seelen-Business Intensivkurs, wie man spirituelle Angebote locker und bodenständig beschreiben kann.

Schließlich ist es gerade im Bereich Geistheilung und Energiearbeit leicht, abgehoben oder „esoterisch“ zu wirken.

Wie können wir Menschen ganz konkret erreichen und vermitteln was unsere Angebote bewirken – ohne sie abzuschrecken?

Da ich mich an der Grenze zwischen Spiritualität und Business bewege und viele Teilnehmer meiner Kurse Energiearbeit oder Heilarbeit in ihre Angebote einbeziehen, habe ich ein paar gute Tipps für dich!

Im Folgenden erkläre ich dir, wie du deine Angebote bodenständig und verständlich rüberbringst.

spirituell-ohne-esoterik-03

Was suchen deine Wunschklienten?

Wenn jemand sich dein Angebot auf deiner Webseite durchliest, möchte er in erster Linie wissen, was dein Angebot bewirkt.

Schließlich suchen wir alle nach Lösungen für unsere Probleme.

Wenn wir auf der Suche sind, fragen wir uns:

  • Führt mich dieses Angebot zu dem Ziel, das ich erreichen möchte?
  • Hilft mir dieses Angebot?
  • Erfüllt dieses Angebot mein Bedürfnis?

Deine Wunschklienten suchen nicht nach bestimmten Techniken oder komplizierten esoterischen Weltanschauungen – sie suchen vielleicht nach Harmonie in der Beziehung, mehr Leichtigkeit im Körper, mehr Selbstbewusstsein oder nach Lebensfreude.

Finde heraus, was deine Wunschklienten wirklich wollen – das ist der erste Schritt! Hier ist eine Audioaufnahme, die dich dabei begleitet:

Beschreibe den alltäglichen Nutzen von deinem Angebot

Wenn du dein Angebot beschreibst, überlege dir genau, welchen Nutzen dein Angebot für deine Wunschklienten hat.

Achte darauf, was deine Klienten in ihren Rückmeldungen schreiben oder sagen. Was bewirkt dieses Angebot in ihrem Leben. Was fällt ihnen leichter? Was verändert sich? Was ermöglicht ihnen dieses Angebot?

Konzentriere dich in der Beschreibung deines Angebots auf den ganz alltäglichen Nutzen. Vermeide esoterische Fachbegriffe! Halte deine Sprache einfach und für alle verständlich.

Was ist einladender?

Die Coachingsitzung befreit dein erstes Chakra.

oder

Die Coachingsitzung fördert innere Ruhe, Urvertrauen und erlaubt dir entspannt in deinen Alltag zurückzukehren.

Natürlich kannst du mit der ersten Beschreibung Menschen erreichen, die wissen, was ein Chakra ist und welche Bedeutung das erste Chakra für sie hat. Doch du möchtest nicht nur fortgeschrittene erreichen, sondern auch alle, die kein Vorwissen mitbringen.

Dein Job ist es, dein Angebot von der „spirituellen Wolke“ auf die Erde zu holen und alltagtauglich zu beschreiben. Keine Sorge, die tiefere Ebene deines Angebots schwingt in deinen Worten mit!

spirituell-ohne-esoterik-04

Verwende Beispiele aus dem Alltag

Wenn du bereits Klienten hast die zu dir kommen, dann überlege einmal, mit welchen Anliegen sie zu dir kommen.

Jeder Coach, Berater oder Begleiter hat einen gewisse Gruppe von Wunschklienten. Es gibt einen roten Faden, der alle ihre Anliegen verbindet.

Arbeitest du eher mit Eltern, oder eher mit berufstätigen Menschen, oder mit Menschen die ihre Beziehungen klären wollen?

Finde die Schwerpunkte in deiner Arbeit – dann kannst du diese Beispiele in die Beschreibung einbringen.

Was ist einladender?

Coachingsitzungen helfen dir in jedem Lebensbereich…

oder

Eltern finden durch die Coachingsitzungen neue Wege im Umgang mit ihren Kindern. Ein harmonisches Miteinander wird möglich…

spirituell-ohne-esoterik-05

Dein Angebot ist eine Mischung aus Zutaten

Viele meiner Klienten haben unterschiedliche Ausbildungen und Techniken, die sie in ihrer Arbeit anwenden. Hier verbirgt sich eine beliebte Stolperfalle: Manchmal glauben wir nämlich, dass wir jede Technik einzeln anbieten müssen und dass die Technik im Mittelpunkt des Angebots stehen sollte.

Doch die wenigsten suchen nach einer neuen Technik. Wir suchen nach Lösungen für unsere Anliegen.

Was ist einladender?

  • Numerologie-Sitzung, 60 Min.
  • Reiki-Sitzung, 60 Min.
  • Kreativ-Sitzung, 60 Min.

Oder

Coaching für harmonische Beziehungen

In meiner Coachingsitzung begleite ich dich dabei, eine neue Harmonie in deiner Beziehung zu entwickeln. Mit der heilsamen Kraft der Zahlen und dem Malen von Energiebildern legen wir die tiefe Ebene der Liebe frei, die jeder Beziehung zugrunde liegt.

Eine unpersönliche Liste von Techniken ist kein wirkliches Angebot! Wenn du ein Angebot entwickelst, schnürst du ein ganz individuelles Paket für deine Wunschklienten – alle deine Techniken dürfen einfließen, doch sie stehen nicht im Mittelpunkt.

Wenn du in die Bäckerei gehst, möchtest du keine einzelnen Zutaten kaufen, sondern ein ganzes Brot. Deine Wunschklienten wollen keine einzelnen spirituellen Techniken – sondern ein komplettes Angebot was ihr spezielles Bedürfnis erfüllt.

Beschreibe den Nutzen und den Ablauf deines Angebots – ohne Fremdworte und ohne Beschreibungen die zu sehr ins Detail gehen.

spirituell-ohne-esoterik-02

Einladung an dich

Hast du bereits ein Seelen-Business? Dann schau dir dein Angebot an. Lies es durch und finde heraus, ob der Nutzen deines Angebots im Mittelpunkt deiner Beschreibung steht. Halte Ausschau nach Fremdworten und Fachbegriffen und ersetze sie durch leicht verständliche Erklärungen.

Je mehr du dein Angebot auf die Erde bringst, ins tägliche Leben – umso erfolgreicher wird es sein.

Ich finde es prima, wenn wir Spiritualität nicht länger ausgrenzen und als etwas Seltsames wahrnehmen. Spiritualität ist Teil des Lebens, Teil von unserem Business. Immer mehr Menschen sind offen dafür – ohne daraus eine große Sache zu machen.

Spiritualität mitten im Leben…

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: