Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Spirituelles Erwachen – welche Körpersymptome zeigen sich?

Unser Erwachen könnte so einfach sein – wenn wir keinen Körper hätten 😉

Der Körper verändert sich sehr viel langsamer als unser Inneres. Gerade wenn du durch Zeiten tiefer Veränderung gehst, können körperliche Symptome aufkommen, die ziemlich herausfordernd sind.

Dein Körper strebt in ein völlig neues Sein – und du bist eingeladen ihn in seinem Entwicklungsprozess zu unterstützen!

Dein Körper ist Schwingung

Wenn du deine Augen schließt und beginnst deinen Körper zu spüren, hat dein Körper keine feste Form.

Du fühlst Bereiche von Lebendigkeit, eine feine Schwingung, vielleicht bemerkst du auch schmerzhafte Bereiche die dir weh tun.

Statt deinen Körper wie einen festen Klumpen Materie zu behandeln, kannst du deinen Körper als Schwingung wahrnehmen.

Ich stelle mir gerne vor, dass mein Körper aus unzähligen Wellen besteht, die gemeinsam ein feinstoffliches Feld erzeugen. Dieses Feld ist so intensiv und kraftvoll, dass der Körper nach außen hin „fest“ wirkt. Doch wenn wir nach innen spüren, so können wir die feine Schwingung unseres Körpers spüren.

Für unseren Körper gibt es zwei unterschiedliche Formen von Schwingungen. Es gibt solche, die harmonisch sind und Gesundheit erzeugen. Und es gibt solche, die disharmonisch sind, und den Körper belasten oder sogar Krankheiten auslösen.

Die Seele und der Körper

Da unser Körper auf der einen Seite ein Teil der Erde ist und auf der anderen Seite ein Zuhause für unsere Seele, braucht der Körper von beiden Seiten harmonische Informationen.

Dein Körper möchte die Essenz deiner Seele, dein wahres Sein spüren. Wenn du tief mit deiner Seele verbunden bist, kann sich dein Körper ausrichten und mit ihr in Einklang bringen.

Für die Gesundheit unseres Körpers ist zusätzlich auch die direkte Verbindung mit der Erde wichtig. Da wir heute in einer Welt leben, in der wir die natürlichen Rhythmen der Erde nur noch am Rande mitbekommen, sind die meisten Körper in der westlichen Welt nicht ausreichend geerdet.

Jede Zelle in unserem Körper sucht nach der Verbindung zur Erde. Von der Erde erhält sie wertvolle Informationen. Die Erde bringt zentrierende, heilsame Informationen in den Körper und hilft ihm dabei, sein Gleichgewicht zu finden.

Überall wo es um die Rhythmen im Körper geht – beim Stoffwechsel, bei den aktiven und passiven Phasen unserer Organe und Zellen – spielt die Verbindung zur Erde eine wichtige Rolle.

symptome-erwachen-02

Dein Körper erwacht

Wenn du erwachst, beginnst du dich auf einer tiefen Ebene wieder mit dir selbst zu verbinden. Du erinnerst dich daran wer du wirklich bist. Du streifst alte Rollen ab, die du gespielt hast und erlaubst dir immer mehr, du selbst zu sein.

Genau dasselbe macht dein Körper auch.

Dein Körper hat sich vielleicht viele Jahre damit abfinden müssen, keine Verbindung zur Seele und keine Verbindung zur Erde zu haben. Er hat sein Bestes gegeben und versucht unter diesen widrigen Umständen sein Gleichgewicht zu bewahren.

Dein Körper hat jahrelang unglaublichen Stress und Druck ausgehalten. Er hat deine unerlösten Gefühle und schmerzhaften Erinnerungen für dich gehalten.

Sobald dein Erwachen beginnt, sagt dein Körper: „Mir reicht’s! Ich will das nicht mehr tragen. Ich will die alten Blockaden endlich loslassen. Ich will in Balance kommen. Ich möchte endlich sein, wer ich wirklich bin.“

Dein Körper strebt zurück in seinen natürlichen Zustand. Mit all seiner Kraft.

symptome-erwachen-03

Symptome des Erwachens

Dass dein Körper in eine neue Balance strebt, bemerkst du meistens ziemlich schnell. Es gibt viele Symptome, die darauf hinweisen können, dass dein Körper dabei ist zu erwachen. Ich zähle dir einige davon auf:

Müdigkeit

Wenn dein Körper seinen Entwicklungsprozess beginnt, erlebst du ab und zu eine tiefe Müdigkeit. Du würdest am liebsten nur liegen, nur in der Stille sein und ausruhen.

Diese Müdigkeit wird oftmals dadurch ausgelöst, dass dein Körper seine Kraft nicht in Aktivität, sondern in seine eigene Heilung investiert. Darüber ärgern wir uns vielleicht – doch auf lange Sicht ist es sehr wertvoll, dass unser Körper sich entwickelt. (Auch wenn unser Wohnzimmer mal ein paar Tage lang unaufgeräumt bleibt.)

Kopfschmerzen

Lange Zeit hatte der Verstand die Herrschaft über unser Leben. Hier wohnt der innere Antreiber, der uns mit angstvollen Bildern und panischen Gedanken Druck machen will, damit wir weiterhin funktionieren.

Sobald dein Erwachen beginnt, möchte dein Körper diese alten Machtstrukturen abstreifen. Es kann sein, dass du dieses Loslassen dieser alten gedanklichen Muster als Schmerz wahrnimmst. Wenn du weich atmest und deine Empfindungen wahrnimmst, kann es sich sehr befreiend anfühlen.

Schwindel

Wenn du erwachst verändert sich dein energetisches Gleichgewicht. Es strömt mehr Lebensenergie durch dich hindurch. Da dein Energiesystem noch nicht an diese neue Menge von Energie gewöhnt ist, kann es sich sehr ungewohnt anfühlen.

Vielleicht hast du das Gefühl, innerlich ganz wackelig zu sein oder es ist dir schwindelig und du findest deine Mitte nicht. Um dich schnell wieder zu zentrieren ist es empfehlenswert, weich zu atmen. Gib dem Körper Zeit sein neues Gleichgewicht zu finden.

Übelkeit

Wenn viel neue Energie durch deinen Körper strömt, kann sich Übelkeit bemerkbar machen. Gerade Blockaden im Bereich des Solarplexus wirken sich auf diese Weise aus. Dahinter stecken oft alte Energien, die dir nicht erlauben wollen, in deine Kraft zu kommen.

Es ist heilsam, ganz bewusst in diese Übelkeit hineinzuspüren und genau zu erkennen, welche Energien Druck auf dich ausüben. Oftmals genügt es, diese störenden Energien ganz bewusst aus deinem inneren Raum zu entfernen.

Anspannung

Es kann sein, dass sich plötzlich bestimmte Bereiche in deinem Körper durch Spannungen bemerkbar machen. Vielleicht sind es deine Beine, die angespannt und ruhelos sind – oder deine Schultern in denen die Spannung sich ballt.

Wichtig ist, dass du lernst, diese Spannung als Energie wahrzunehmen, die aus der Hramonie gekommen ist. Du kannst jede Energie in deinem Körper ganz einfach wieder in die Harmonie zurückführen. Wenn du weich atmest und die Energie bewusst wahrnimmst, beginnt sie sich meistens von alleine neu auszurichten.

Die Herausforderung bei diesen körperlichen Prozessen ist, dass sie meistens über längere Zeiträume verlaufen und das oft viele Ebenen miteinander verbunden sind.

Entgiftungsprozesse

Vielleicht hast du schon einmal erlebt, dass du ein inneres Thema aufgelöst hast – und auf einmal reinigt sich dein Körper ebenfalls. Ich bezeichne das immer seltener als Krankheit, weil ich spüre, dass der Körper eigentlich gerade dabei ist, gesund zu werden und sich von alten Giftstoffen zu befreien.

Gerade unser Darm und die inneren Organe haben viele unerlöste Emotionen für uns getragen. Entlassen wir unseren inneren Ballast, zieht unser Körper mit und lässt ebenfalls los. Das kann manchmal ganz schön stinken!

Aufwallen neuer Kräfte

Es gibt auch positive Nachrichten 🙂 Je mehr du deinen Körper in seinem natürlichen Entwicklungsprozess unterstützt, umso öfter erlebst du Phasen in denen du sehr viel Energie hast. Es kann sich anfühlen wie ein Schwall von Kraft, von innerer Wärme oder Lebendigkeit.

Genieße diese Phasen – auch wenn sie kurz sind – und spüre die neue Lebendigkeit deines Körpers. Dein Körper zeigt dir, wer er ist und wie er sich anfühlt, wenn er sich befreien darf.

symptome-erwachen-04

Was kannst du für deinen Körper tun?

Da wir heute fast alle zu wenig Erdung haben, kannst du deinen Körper unterstützen, indem du ihn täglich ganz bewusst mit der Erde verbindest. Hier ist ein Video mit einer Anleitung

Die heilsamen Informationen der Erde helfen deinem Körper ganz besonders in Phasen großer Veränderung. Ich habe schon oft erlebt, dass ich mich nach einer kurzen Verbindung mit der Erde wieder leicht und im Fluss erlebe.

Es ist hilfreich, dass du dir bewusst machst, was dein Körper für dich trägt. Unser Körper-Karma besteht aus all den unerlösten Gefühlen und Erinnerungen, mit denen wir nicht im Frieden sind. Wenn du beginnst deinen schmerzhaften Gefühlen freiwillig zu begegnen, können sie sich lösen.

Dein Körper ist dankbar – denn alles was du loslässt, kann er ebenfalls loslassen.

 

Wichtiger Hinweis: Bitte beachte, dass meine Blogbeiträge den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Sie dienen deiner inneren Weiterentwicklung und der bewussten Gestaltung deines Lebens.

Bilder:Istockphoto © Knape | © Abramova Kseniya | © IBushuev | © zeremski

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: