Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Du erwachst – dein Körper auch!

Bemerkst du in letzter Zeit merkwürdige Körper-Symptome, die sich nicht erklären lassen? Hast du das Gefühl, dein Körper möchte etwas Altes loslassen und weiß nicht so recht wie?

Wenn du dich veränderst, dann verändert sich auch dein Körper. Wenn du beginnst, mehr Präsenz und Bewusstsein zu entwickeln, dann wandelt sich dein Körper von innen.

Heute möchte ich mit dir teilen, wie du deinen Körper in dieser Phase der Veränderung unterstützen kannst…

Spiritualität und der Körper

Es gibt viele spirituelle Richtungen, die den Körper als Hindernis auf dem Weg des Erwachens sehen. In vielen Religionen gibt es sogar Praktiken, die darauf abzielen, den Körper dem Geist zu unterwerfen.

Dabei ist unser Körper unschuldig.

Er ist ein liebevolles, wundervolles Wesen.

Unser Körper ist Heimat – und Ausdruck – für unsere Seele.

Als ich mich auf den Weg des Erwachens begeben habe, spürte ich deutlich, dass ich meinen Körper ganz bewusst in diesen Prozess mit einbeziehen möchte. Mir war klar, dass ich einen großen Teil meiner unerlösten Vergangenheit in meinem Körper gespeichert hatte und ich sehnte mich nach Erlösung – für mich und für meinen Körper.

Was trägt dein Körper für dich?

So wie viele Menschen habe ich meinen Körper unbewusst als Schrank benutzt, als Abstellplatz für alle Schmerzen, traumatische Erfahrungen, Stress und Angst. Jahr für Jahr musste mein Körper mehr für mich tragen.

Wenn ich mich im Spiegel betrachtet habe, spürte ich oftmals ziemlich deutlich, dass mein Körper mein wahres Sein immer weniger ausdrückt. Stattdessen drückte er meinen Schmerz und meine inneren Spannungen aus.

Der harte Gesichtsausdruck, die hochgezogenen Schultern – mein Körper fühlte sich eng und unbequem für mich an. Ich sehnte mich nach Leichtigkeit, nach dem freien Fließen meiner Lebenskraft. Ich sehnte mich danach, meinen Körper so erfahren zu können wie er wirklich ist – ohne den Berg von altem Ballast.

Doch wie ich dorthin komme, das wusste ich zunächst nicht.

Loslassen oder Annehmen – was heilt wirklich?

Falls du meinen Blog schon länger liest weißt du sicherlich, dass ich das Weiche Atmen als Weg zur Verbindung mit der Seele anwende.

Zunächst dachte ich, dass dieses Weiche Atmen nur dafür da ist, die innere Entwicklung zu unterstützen, doch ganz schnell bemerkte ich, dass sich durch das Weiche Atmen auch der Körper wandelt.

Der Weiche Atem hilft dir dabei, die festgefahrenen Muster in deinem Inneren zum Schmelzen zu bringen. Alte verhärtete Strukturen beginnen aufzuweichen und die Lebensenergie kann endlich wieder fließen.

Der Atem hat mir auch dabei geholfen, zum ersten Mal in meinem Leben wirklich präsent zu werden in meinem Körper. (Lange Zeit war ich nämlich eher in meinem Kopf und der oberen Körperhälfte anwesend. Es war ein echtes Abenteuer, schrittweise tiefer in meinen Körper einzutauchen und zu spüren, wie ich von innen lebendig werde…)

Durch das Weiche Atmen lernte ich, dass das Loslassen alleine dem Körper nicht dauerhaft hilft. Zwar tut es gut zu spüren, wie alter Ballast zu fließen beginnt und den Körper verlässt, doch der Körper braucht mehr.

Die Weisheit des Atems hilft zu erkennen, dass es einerseits darum geht, Altes zu entlassen (Ausatmen) und auf der anderen Seite geht es darum, etwas Neues anzunehmen (Einatmen). Der Körper braucht einige Dinge ganz dringend, um wirklich heilen zu können.

Weißt du was dein Körper braucht um zu erwachen?

erwachen-symptome-koerper2

Heilsame Informationen

In der heutigen Gesundheitsbranche wird der Körper oft als in sich abgeschlossener Gegenstand betrachtet – ähnlich wie ein Schrank, oder wie ein Auto.

Dabei können wir unseren Körper erst verstehen, wenn wir ihn als Teil eines größeren Zusammenhangs betrachten.

Der Körper ist Teil der Erde.

Ähnlich wie ein Baum oder ein Felsen, ein Fluss oder eine Blume tief mit der Erde verbunden sind – so braucht unser Körper die tiefe Verbindung mit der Erde, um in Harmonie zu sein.

In der heutigen Zeit leben viele Menschen getrennt von der Erde. (Der kurze Sonntagsspaziergang reicht nicht aus!)

Wir nehmen die Jahreszeiten kaum noch wahr. Wie oft tauchen wir ein in die heilige Stille im Wald? Wann liegen wir mit dem Bauch auf der Erde und spüren ihren wunderbaren Halt? Wann lassen wir die Alltagsmaske fallen und erlauben unserem Instinkt, uns in die Wildnis zu führen?

Viele Menschen glauben heute, dass sie losgelöst von der Erde existieren. Höchstens wenn mal etwas schief geht (Schnee, Sturm, schlechtes Wetter) wird die natürliche Welt beachtet.

Diese tiefe Trennung hat für unseren Körper verheerende Folgen. So wie ein Zelle die nicht mehr an die Kommunikation des Körpers angeschlossen ist, nicht mehr weiß wer sie ist und was ihre Aufgabe ist – so verliert unser Körper die Orientierung, wenn die Verbindung zur Erde dünner wird.

Damit unser Körper gesund und stark sein kann, braucht er die Verbindung zur Erde. Nicht nur ab und zu – sondern jeden Tag!

Der Zauber der Seele

Unser Körper ist ein Zuhause für die Seele. Daher ist die Verbindung zur Erde höchstens die Hälfte dessen was unser Körper braucht. Denn für eine heilsame Entwicklung, muss unser Körper mit der Seele verbunden sein.

In deinem Körper trifft die Erde, die Materie, auf deine Seele, das Feinstoffliche. Diese beiden scheinbaren Gegensätze vereinen sich in dir und etwas völlig Neues entsteht: Ein Mensch!

Wenn wir wollen, dass unser Körper sich in einen möglichst balancierten Zustand hinein entwickelt, braucht er die Verbindung zur Seele.

„Wie geht das?“, fragt unser Verstand. „Wie kann ich meinen Körper mit der Seele verbinden?“

Zunächst einmal können wir uns bewusst machen, auf welcher Ebene die Seele zuhause ist. Die Seele lebt nicht in unserem Verstand – sonst wäre sie höchstens eine Sammlung von Gedanken. Sie ist nicht greifbar, nicht in einem bestimmten Organ zuhause, sonst könnte man sie unter dem Mikroskop betrachten.

Deine Seele lebt dort, wo die Schöpfung ihren Anfang nimmt.

Deine Seele strömt aus dem stillen, unendlichen Sein.

Sie kommt aus dem Nichts – oder ist es das unendliche Alles?

Dein Körper braucht diese tiefe Verbindung zu der Ebene, die nicht manifest ist. Dein Körper braucht das tiefe Eintauchen in das Sein. Er braucht dieses Absinken in die Stille, wo sich alles auflöst.

Der Körper braucht die Seele.

erwachen-symptome-koerper3

Der neue Körper

Ein großer Irrtum beim Umgang mit unserem Körper ist, dass wir ihn lediglich als Produkt der Vergangenheit sehen.

Ich habe eine kleine Narbe an meinem rechten Handgelenk. Ich wurde als Kind von einem Hasen gebissen 🙂 Der arme Hase saß ganz alleine in seinem Stall und tat mir so leid. Also setzte ich ihn zu seinen Freunden, den anderen Hasen, in den Stall – und auf einmal war die Hölle los. Der arme kleine Hase war nämlich so richtig aggressiv. Als ich ihn wieder zurückholen wollte, biss er mich kräftig ins Handgelenk.

Wenn ich heute, viele Jahre später, mein rechtes Handgelenk betrachte, sehe ich diese Narbe. Und ich erinnere mich daran, was ich erlebt habe.

Mein Körper trägt die Zeichen meiner Vergangenheit.

Doch es gibt eine tiefere Wahrheit:

Der Körper entsteht in jedem Augenblick vollkommen neu.

In jedem Moment strömt die Energie, die unseren Körper formt, aus der Stille hinein in die Materie. In jedem Moment strömt die Energie aus der Form unseres Körpers zurück in die Stille.

Der Körper besteht aus dem Atem des Lebens.

Mit jedem Einatmen wirbeln die Lebensströme aus dem Nichts und formen den Körper.

Mit jedem Ausatmen wirbeln sie zurück in das Nichts.

Wenn wir uns diesen Atem des Lebens bewusst machen, kann sich unser Körper verwandeln. Nicht auf lineare Weise, sondern er kann viele kleine Quantensprünge machen.

Es ist so ähnlich wie wenn wir alte Programme von unserem Computer deinstallieren und neue Programme aufspielen – statt zu versuchen das alte Programm ein klein wenig zu verbessern und alte Fehler zu flicken.

Wir kehren zur Quelle zurück – und nehmen unseren Körper mit.

Der Körperworkshop in der Oase

Seit letzten Winter spüre ich, dass das Körperthema für erwachende Menschen immer wichtiger wird. Wir müssen jetzt lernen, wie wir unseren Körper mit in unser Erwachen integrieren – statt ihn hinter uns herzuschleppen wie lästigen Ballast.

Ich habe meine Seele gebeten, mir Übungen und Techniken zu zeigen, die uns diese neuen Möglichkeiten zugänglich machen.

Seit einigen Monaten bin ich am Üben und Ausprobieren und stelle staunend fest, dass sich da eine völlig neue Ebene der Heilung und Erneuerung eröffnet.

Da ich diese neuen Inhalte mit euch teilen möchte, findet im Monat Mai der Körperworkshop in der Oase statt. Wenn du dich diesem schöpferischen Prozess anschließen möchtest, bist du herzlich eingeladen.

Hinweis: Wenn du bereits Oasen-Bewohner bist, nimmst du automatisch am Körperworkshop teil.

Falls nicht, kannst du dich hier für die Oase anmelden!

Liebe Grüße,

awakening-coach-14

P.S. Wenn du dich für den Körperworkshop interessierst und kurz vor Kursbeginn kostenlos in die erste Audioaufnahme reinhören magst, trage dich in die Interessenliste ein.

P.P.S. Falls du neugierig bist, welche Inhalte der Körperworkshop hat, hier ist eine Übersicht:

koerper-workshopx600

Woche 1

(02.-08. Mai)

Zellheilung mit Himmel und Erde

In dieser Audioaufnahme erlaubst du der liebevollen Kraft der Erde und des Himmels die Zellen in deinem Körper neu auszurichten.

Neuausrichtung durch das Schöpfungsfeld

Du bist eingeladen, zu entdecken, dass dein Körper in jedem Augenblick neu erschaffen wird. Alle Energien entspringen dem Schöpfungsfeld. Durch die direkte Verbindung mit dem Schöpfungsfeld erlaubst du, dass dein Körper in eine harmonische Form findet.

Woche 2

(09.-15. Mai)

Dein Alter entlassen

Wusstest du dass dein Körper keine Ahnung hat wie alt er ist? Es sind die alten Muster in unserem Verstand und die fehlende Verbundenheit, die uns altern lassen. Du bist eingeladen, die Gedankenmuster deines Alters zu entlassen und deinen Körper mit frischer Energie zu verbinden.

Bringe dein Körpergewicht in Balance

Ob Übergewicht oder Untergewicht – dahinter steckt ein energetisches Ungleichgewicht das sich lösen möchte. Du bist eingeladen, die beiden Grundströmungen in deinem Körper wahrzunehmen, das Einströmen und das Ausströmen von Energie. Bestehende Ungleichgewichte dürfen sich wandeln.

Woche 3

(16.-22. Mai)

7 Chakren – 7 Drüsen in Balance bringen

Jedes der 7 Chakren (Energiezentren) in deinem Körper steht mit einer Drüse im Zusammenhang. Du bist eingeladen, diese Drüsen einzeln wahrzunehmen und sie von alten Blockaden zu befreien, so dass sie harmonisch arbeiten können.

Die kristalline Struktur deines Körpers aktivieren

Jede Schöpfung besitzt eine ideale Form, eine kristalline Struktur. Fließende Energie orientiert sich an dieser kristallinen Struktur, wie an einem Bauplan. Auch unser Körper besitzt diese kristalline Struktur. Du bist eingeladen, diese kristalline Struktur wahrzunehmen und zu aktivieren.

Woche 4

(23.-29. Mai)

Blockaden im Körper auflösen

Du lernst zu erkennen, wenn sich in deinem Körper eine Blockade bemerkbar macht. Mit einer ganz einfachen Technik kannst du energetische Blockaden auflösen und die Energie wieder in Fluss bringen.

Der neue Körper

In dieser Aktivierung nimmst du Kontakt mit deinem neuen Körper auf. Dieser Körper passt wunderbar zu deiner Seele und erlaubt dir, dich rundum wohl zu fühlen. Genieße deinen neuen Körper!

Mehr Infos zum Körperworkshop hier

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: