Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

So gewinnst du mehr Wunschklienten

Vor kurzem haben mehrere Klienten ein ähnliches Anliegen mit mir geteilt.

Sie möchten Menschen auf ihrem Entwicklungsweg begleiten, doch sie erhalten noch wenig Resonanz auf ihr Angebot. Es ist ganz viel da, aber es steht still.

Was kann man tun, um mehr Wunschklienten für das eigene Angebot zu begeistern? Wie es geht möchte ich dir heute verraten – es ist viel einfacher als du denkst!

Jeder beginnt bei Null

Vielleicht schaust du manchmal bei anderen auf die Webseite oder auf Facebook und fragst dich, wie sie es geschafft haben, dass so viele Leute an ihrem Angebot interessiert sind.

Die Wahrheit, die wir oft übersehen, ist: Auch sie haben irgendwann bei Null angefangen.

Jede Webseite beginnt mit Null Lesern.

Jede Facebookseite beginnt mit Null Fans.

Jedes Business beginnt mit Null Klienten.

Dass du klein beginnst, so wie jeder das tut, hat nichts damit zu tun, ob deine Arbeit wertvoll ist oder nicht. Es hat etwas damit zu tun, dass alles was wir auf dieser Erde zum Wachsen bringen wollen, einmal klein anfängt.

Es gibt einen Weg mit einfachen klaren Schritten, den du gehen kannst um mehr Wunschklienten mit deinem Angebot zu erreichen!

Eine neue Beziehung aufbauen

Wenn du Coaching anbietest – oder andere Dienstleistungen die ganz eng mit dem Menschen zu tun haben, dann ist die Vorarbeit, die du leisten musst, bis sich jemand für dein Angebot entscheidet, ziemlich groß.

Es genügt nicht, dein Angebot zu bewerben. Damit jemand sich wirklich dafür entscheidet, eine Coaching-Sitzung bei dir zu buchen, musst du jemanden, der zunächst völlig fremd ist in einen Wunschklienten verwandeln.

Du beginnst, mit Menschen zu kommunizieren, die dich nicht kennen und dir nicht vertrauen. Du erlaubst ihnen, dich als Mensch kennenzulernen und mit der Zeit deine Unterstützung anzunehmen. Eine vertrauensvolle Beziehung wächst.

Was Coaches beachten müssen

Jeder von uns weiß, was ein Stuhl ist und wofür er gedacht ist. Die meisten Händler müssen uns nicht erklären, was ein Stuhl ist und den Wunsch in uns wecken, einen Stuhl zu besitzen. (Sie müssen uns nur noch zeigen, dass ihr Stuhl etwas Besonderes ist.)

Doch der Coaching-Bereich ist ein völlig neues Berufsfeld.

Es gibt zwar sehr viel Bedarf (denn die meisten sind unzufrieden mit ihrem Leben), doch viele wissen nicht, was Coaching überhaupt ist. Die meisten haben die Einstellung „Mein Leben ist eben wie es ist“ und wissen gar nicht, dass sie ihr Leben verändern können.

Wenn du dein Coaching-Angebot erfolgreich anbieten willst, dann musst du dich trauen, Menschen anzusprechen, die noch kein Interesse an einer Coaching-Sitzung haben.

Der Anfang einer besonderen Beziehung

Deine Wunschklienten von morgen sind Menschen, die du erstmal davon überzeugen musst, dass es einen neuen Weg gibt – und dass du in der Lage bist, ihnen dabei zu helfen, diesen neuen Weg zu beschreiten:

wunschklienten-grafik-01

Deine Wunschklienten kennen dich noch nicht.

Es ist ziemlich frustrierend, wenn man als ganz unbekannter „Niemand“ sein Business startet. Man sieht die anderen, die schon so viel erreicht haben und lässt sich leicht frustrieren. Mir hat in dieser Phase geholfen, jeden Menschen wertzuschätzen, der mir begegnet. Wenn nur einer meinen Blogbeitrag liest, dann nehme ich diesen einen Leser bewusst wahr und bin dankbar dafür.

Sie vertrauen dir nicht.

Es kann unangenehm sein, Menschen anzusprechen, die dir noch nicht vertrauen und alles hinterfragen was du machst. Mir hat geholfen, immer wieder über meine Arbeit zu sprechen und die Fragen zu beantworten, die zu mir kamen. Wenn jemand wissen wollte, was der Nutzen meines Coaching-Angebots ist, dann habe ich die Frage auf meinem Blog beantwortet. Ich war geduldig und bereit, regelmäßig mit meinen Wunschklienten zu kommunizieren und sie wissen zu lassen, dass ich ihnen gerne helfe.

Sie wissen nicht ob du ihnen helfen kannst.

Bevor man etwas ausprobiert hat, ist man unsicher, ob es auch wirklich etwas bringt. Viele die zum ersten Mal zu einem homöopathischen Arzt gehen und dort „Kügelchen“ verschrieben bekommen, können sich nicht vorstellen, dass das tatsächlich wirken wird. Doch wenn sie ausprobiert haben, stellen viele fest, dass es sehr wohl etwas nützt. Damit deine Wunschklienten sich davon überzeugen können, dass deine Arbeit wirklich etwas bringt, ist es hilfreich, ihnen die Möglichkeit zu geben, kleine Kostproben deiner Arbeit kostenlos auszuprobieren. Denn die eigene Erfahrung überzeugt am leichtesten.

Sie wissen nicht, dass es einen neuen Weg gibt.

95% meiner Wunschklienten haben nicht gewusst, dass sie die Möglichkeit haben, sich ihre Bestimmung zum Beruf zu machen und ein Seelen-Business zu entwickeln, das sie trägt. Das bedeutet, dass der größte Teil meiner Arbeit darin besteht, diesen neuen Weg zu zeigen und Begeisterung dafür zu wecken.

Die erfüllte Beziehung zu deinen Wunschklienten

Durch ein Marketing-Konzept, das sich auf die Entwicklung einer vertrauensvollen Beziehung zu deinen Wunschklienten konzentriert, verwandelst du neue Besucher deiner Webseite auf lange Sicht in Wunschklienten:

wunschklienten-grafik-02

Deine Wunschklienten kennen dich.

Durch eine möglichst authentische Präsenz auf Facebook und deiner Webseite können dich deine Wunschklienten als Mensch kennenlernen. Und wie „im richtigen Leben“ ist es wichtig, dass du dich nicht nur innerhalb deiner Arbeit zeigst, sondern auch kleine Einblicke in dein Leben gibst. Bist du jemand der die Natur liebt? Hast du Kinder? Kaufst du im Bioladen ein? Wofür interessierst du dich und was ist dir wichtig? Erlaube deinen Wunschklienten herauszufinden, ob ihr auf einer Wellenlänge seid.

Sie vertrauen dir.

Vertrauen wächst mit der Zeit. Vertrauen entsteht, wenn du regelmäßig und zuverlässig mit deinen Wunschklienten kommunizierst. Ich weiß dass es viele angebliche „Marketing-Experten“ gibt, die schnellen Erfolg von heute auf morgen versprechen. Doch meine Erfahrung bestätigt mir, dass die meisten Menschen Zeit brauchen, bevor sie sich dafür entscheiden, mit uns zu arbeiten. Meistens sind es zwischen 3-6 Monaten, aber es kann auch sein, dass jemand jahrelang deinen Blog liest und sich dann irgendwann für ein Angebot anmeldet.

Sie wissen, dass du ihnen helfen kannst.

Wenn du immer wieder einmal kleine hilfreiche Geschenke an deine Wunschklienten verteilst – über deinen Newsletter oder deine Webseite, können sich deine Wunschklienten von deiner Kompetenz überzeugen. Sie wissen, dass deine Arbeit ihnen hilft. Nicht weil du es sagst, sondern weil sie es immer wieder erleben.

Sie sind begeistert vom Neuen Weg.

Jeder Coach sollte sich nicht auf die Werbung für das eigene Angebot beschränken, denn damit sprichst du nur die Menschen an, die bereits wissen, dass es einen neuen Weg für sie gibt. Du solltest dich eher drauf konzentrieren, den neuen Weg vorzustellen. Dein Job ist es, zu inspirieren, zu erklären und zu zeigen, dass es einen neuen Weg gibt. Mit der Zeit machen sich immer mehr Menschen auf den Weg, die Bewegung wächst und das Neue verankert sich im Bewusstsein.

Als Coach bist du ein Tür-Öffner.

Es genügt nicht zu warten, dass die Türen von alleine aufgehen.

Du bist verantwortlich dafür, neue Türen im Bewusstsein zu öffnen.

Bärenschule für erfolgreiches Coaching

Diesen Herbst möchte ich diejenigen, die Menschen in ihrer Entwicklung unterstützen möchten, in die Bärenschule für erfolgreiches Coaching einladen. Im 8-wöchigen Onlinekurs wirst du dabei unterstützt dein Angebot kraftvoll und klar in die Welt zu bringen.

baerenschule-headerx600

Neue Infos zur Bärenschule gibt es hier

Ich freue mich darauf, mit euch gemeinsam neue Türen im Bewusstsein zu öffnen!

Liebe Grüße,

awakening-coach-14

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: