Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Hast du eine Chance verpasst? Hier ist ein Tipp für ein erfülltes Leben

Unser Leben bietet uns ständig Chancen, die wir nutzen oder an uns vorüberziehen lassen. Manchmal verpassen wir eine Chance und merken erst im Nachhinein wie weh das tut.

Heute möchte ich dich einladen zu erkennen, woran es liegt, dass wir manchmal die besten Chancen an uns vorüberziehen lassen. Ich zeige dir einen einfachen Weg, wie wir mehr von dem annehmen können, was uns das Leben schenken möchte.

Hast du Lust auf ein erfülltes Leben? Dann lies weiter…

Unterstützung die wir nicht annehmen

Immer wenn ich ein Seminar ausschreibe versuche ich so deutlich wie möglich anzukündigen wann die Anmeldung stattfindet und ob die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Oft schreibe ich sogar täglich dazu wie viel Plätze noch frei sind, damit sich Interessenten rechtzeitig anmelden können.

Doch jedes Mal sobald auf meiner Webseite steht „Alle Plätze sind belegt“ und das Anmeldeformular verschwindet, kommen zwischen fünf und zehn verzweifelte Emails von Leuten bei mir an, die fest entschlossen waren teilzunehmen, doch zu lange gewartet haben.

Ich finde es sehr traurig, wenn ich mitbekomme, dass jemand so gerne dabei gewesen wäre, aber seine Chance nicht genutzt hat. Das Leben geht weiter. Es bietet uns immer neue Chancen an und meine Seminare oder Kurse sind garantiert nicht die einzigen Chancen im Universum, doch ich glaube hinter dieser Dynamik der verpassten Chance steckt ein wichtiges Thema, das wir gemeinsam anschauen sollten.

Impulse die wir nicht umsetzen

An dieser Stelle möchte ich eine persönliche verpasste Chance mit dir teilen, die mir heute noch nahe geht. Als kleines Mädchen hatte ich ein Kaninchen in einem Stall hinter unserem Haus. Im Sommer habe ich es oft in ein Freigehege im Garten gesetzt.

Eines Tages hörte ich auf der Straße einen Hund bellen. Er bellte ziemlich lange und zunächst habe ich mir nichts dabei gedacht. Doch dann bekam ich ein mulmiges Gefühl im Bauch. Ich hatte Angst und war überfordert, doch etwas in mir sagte ich sollte mal rausgehen und schauen was da los ist. Ich habe es nicht getan.

Etwa eine halbe Stunde später als meine Mutter nach Hause kam stellte sich heraus, dass der Dackel unseres Nachbarn in unserem Garten war und mein Kaninchen in seinem Gehege hin und her gehetzt hatte. Als ich dazu kam und es in die Arme nahm, machte es einen letzten Atemzug. Wow! Was für eine verpasste Chance. Wenn ich auf mein Gefühl gehört hätte, dann wäre ich in der Lage gewesen den kläffenden Dackel aus unserem Garten zu vertreiben.

chance-03

Weisheit die wir nicht teilen

Neulich sprach ich mit einer Frau, die vor über zwei Jahren einen Blog gestartet hat, jedoch seit vielen Monaten nichts mehr geschrieben hat. Als ich sie fragte woran das liegt, meinte sie: „Ach Lea, ich habe auf meinem PC hunderte von angefangenen Beiträgen. Ich versuche es immer wieder und dann komme ich nicht weiter und beschäftige mich mit anderen Dingen. Ich will nicht einmal mehr auf meine Webseite schauen, weil es mir so peinlich ist.“

Als ich das hörte konnte ich förmlich wahrnehmen, wie viel Weisheit in ihrem Inneren darauf wartet, mit der Welt geteilt zu werden. Ich konnte wahrnehmen, wie ihre Seele jeden Tag zu ihr sagt: „Hey, heute wäre ein guter Tag einen Blog zu schreiben und zu veröffentlichen. Er muss nicht perfekt sein, aber wir sollten so langsam wieder in Fluss kommen.“

Woran liegt es, dass wir die liebevolle Einladung des Lebens nicht annehmen und täglich weitere Chancen an uns vorüberziehen lassen? Die Chance unser Business zum Wachsen zu bringen, die Chance gesehen zu werden, die Chance neue Beziehungen zu entwickeln?

Selbstverurteilung macht es nicht besser

Es wäre nur zu einfach, nach einer verpassten Chance dich selbst und dein Verhalten zu verurteilen. Sicherlich kennst du diese negativen Spiralen, die mit dem Gedanken „Ach hätte ich doch bloß…“ beginnen. Wir können diesen Gedanken folgen und uns immer weiter beschuldigen und fertig machen. Doch hilft das? Nein!

Durch Wut, Hass oder Selbstablehnung können wir unser Leben nicht ändern. Nur die lebendige, liebevolle, kreative Kraft in unserem Inneren kann unser Leben wandeln. Zugang zu dieser gestaltenden Kraft finden wir, wenn wir uns durch liebevolle Augen betrachten.

Ganz oft wenn ich dabei war, mein Verhalten durch negative Gedanken zu verurteilen, stupste mich meine Seele und sagte zu mir: Stopp. Du tust gerade so, als ob du das mit Absicht gemacht hättest. Sei mal ehrlich, bist du tatsächlich morgens aufgestanden und hast gesagt: „Oh klasse, heute bringe ich mein Kaninchen um die Ecke?“.

Ich finde übrigens, dass diese wunderbare Frage uns ganz schnell aus der Selbstverurteilung rausholen kann: „Hast du das wirklich mit Absicht gemacht?

  • Hast du mit Absicht etwas Wichtiges vergessen?
  • Hast du dich mit Absicht nicht rechtzeitig angemeldet?
  • Hast du mit Absicht den Termin verpasst?
  • Hast du mit Absicht versäumt etwas zu erledigen?

In 99,99% aller Fälle lautet die Antwort: NEIN. Und deshalb sollten wir uns auch nicht so behandeln, als hätten wir die Chance mit Ansicht verpasst. Wir sollten genauer hinschauen und entdecken, welche unbewussten Muster uns davon abgehalten haben, so zu reagieren, wie es für uns stimmig gewesen wäre.

chance-02

Sollte es vielleicht nicht sein?

Als ich einmal mit einer Gruppe von spirituellen Menschen zu tun hatte, hörte ich oft den Spruch: „Naja, dann sollte es wohl nicht sein.“ Egal was im Leben nicht klappte, sofort wurde dieser Spruch verwendet um sich schnell damit abzufinden.

Chance verpasst? Nö, es sollte wohl nicht sein.

Nicht auf einen Impuls gehört? Nö, es sollte wohl nicht sein.

Keinen Erfolg gehabt? Nö, es sollte wohl nicht sein.

Doch je mehr ich dieses Verhalten beobachtet habe, wurde mir klar, dass diese Leute für mich kein Vorbild sind, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Ganz im Gegenteil, ich hatte das Gefühl dass sie ziemlich passiv wirken und eigentlich nur Beobachter ihres Lebens waren. Wer sein Leben bewusst gestalten möchte, braucht Kraft, Einsatz und Genauigkeit.

Meinem Gefühl nach genügt es nicht, uns als Beobachter unseres Lebens zu verstehen und einfach nur abzuwarten was „Gott“ oder „das Sein“ oder sonst jemand für uns bestimmt hat. Ich glaube dass wir gemeinsam mit „Gott“ oder „dem Sein“ oder wie auch immer wir es nennen unser Leben gestalten.

Jeder Mensch hat die Fähigkeit ein deutliches Gefühl dafür zu haben, was stimmig ist und was nicht. Wir können den stimmigen Impulsen folgen und damit ein Leben erschaffen das uns erfüllt – oder wir können uns passiv verhalten und abwarten was geschieht wenn wir unseren Platz nicht einnehmen.

Die Angst vor der Liebe

Jede Chance die in unser Leben kommt und sich stimmig anfühlt, lädt uns dazu ein, mehr wir selbst zu werden. Das Leben zieht uns ständig in Richtung Wachstum, Weisheit, Liebe und Erfüllung. Jede Chance sagt uns: „Hier schau mal, du kannst dich weiter entwickeln!“

Hinter all den verpassten Chancen in unserem Leben versteckt sich ein grundlegendes Muster: Wir misstrauen dem Leben. Meistens hat uns niemand gezeigt, dass das Leben es gut mit uns meint. Niemand hat uns dabei geholfen, zu vertrauen und uns für Neues zu öffnen.

Als ich vor über zehn Jahren bemerkt habe, wie verschlossen ich eigentlich bin und wie viel Angst ich davor habe, Liebe anzunehmen, hat mich das ziemlich traurig gemacht. Ich werde nie vergessen, dass ich eine Beziehung zu einem wundervollen Menschen beendet habe, weil ich nicht aushalten konnte geliebt zu werden. Ich hatte gelernt alleine zu sein, abgelehnt zu werden, missbraucht und ausgelacht zu werden – doch Liebe anzunehmen, das konnte ich nicht.

chance-04

Liebe annehmen lernen

Wenn wir davon ausgehen, dass jede Chance die sich wirklich stimmig für uns anfühlt, eine gewisse Menge Liebe für uns beinhaltet, müssten wir doch eigentlich nur lernen, Liebe anzunehmen. Das müsste doch einfach sein – oder?

Liebe annehmen war die größte Herausforderung für mich die mir jemals begegnet ist 🙂

Als ich mit dem Weichen Atmen begonnen habe und mich darauf einlassen wollte, mehr Liebe einzuatmen, kam regelmäßig ein tiefes Gefühl von Panik in mir auf. Ich hatte Angst die Kontrolle zu verlieren und überschwemmt zu werden.

Ich hatte ein so tiefes Misstrauen vor dem Leben, dass ich mich nicht öffnen konnte. Ich fühlte mich wie ein Stein, ganz abweisend und verschlossen. Zum Glück gab mir meine Seele das Bild, dass ihre Liebe wie Wasser ist, das sich sogar durch harte Felsen hindurcharbeiten kann.

Später zeigte sie mir beim Atmen einen kleinen Teelöffel und lud mich dazu ein, mit jedem Atemzug einen Teelöffel mehr Liebe anzunehmen. Langsam, so unendlich langsam lernte ich die Liebe des Lebens wieder zu fühlen.

Chancen für unser Wachstum nutzen

Mit der Zeit bemerkte ich, dass in jeder Chance die sich stimmig für uns anfühlt etwas drin ist, was uns einlädt über uns selbst hinaus zu wachsen. Das bedeutet natürlich auch, dass manchmal ein besonders herausforderndes Gefühl aufkommt, sobald man sich für etwas Neues öffnet.

Oft geht es uns sogar zunächst richtig schlecht wenn wir uns auf etwas einlassen, denn die Kraft des Neuen die wir in unser Leben lassen, spült unsere alten Strukturen gründlich durch.

Etwas Schönes geschieht, wenn wir eine stimmige Chance annehmen. Wir werden ganz gezielt dazu eingeladen, zu wachsen. Manchmal kommt Unterstützung von außen – wenn du ein Seminar buchst oder eine Coachingsitzung nimmst, manchmal werden uns die eigenen blinden Flecken gezeigt und manchmal merken wir, wie unser Business in seine Kraft kommt.

chance-05

Der Tipp für ein erfülltes Leben

Wenn du dir ein Leben wünschst das dich erfüllt, ist es wichtig zu üben alle Chancen die an deine Tür klopfen zu prüfen. Fühle die Energie in dieser Chance und frage dich: Ist es stimmig für mich? Fühle ich ein tiefes klares JA dazu? Wenn das der Fall ist, weißt du, dass diese Chance dich dabei unterstützen wird, zu wachsen.

Sicherlich gelingt das nicht immer. Doch wenn wir mal eine Chance verpasst haben und bereit sind zu erkennen, was uns daran gehindert hat zu handeln, schickt uns das Leben schon bald die nächste Chance.

Es ist wunderschön wahrzunehmen, dass jede Chance die uns das Leben schickt, eine einzigartige Chance ist, die es in der Form niemals wieder geben wird. Das macht unser Lebens besonders kostbar und kann uns motivieren, die Chancen wertzuschätzen. Das Leben schenkt uns die beste, schönste Möglichkeit.

Gleichzeitig schöpft unser Leben aus der unendlichen Quelle und bringt immer weitere einzigartige Chancen zu uns. Das Leben gibt uns nie auf. Jeden Tag haben wir die Möglichkeit auf diese Chancen zu antworten und sie anzunehmen.

Sagen wir JA?

Ja, ich möchte wachsen. Ja, ich möchte mehr Unterstützung. Ja, ich möchte mich zeigen.

Oder warten wir? Warten wir auf die nächste Chance, die nächste Gelegenheit, den nächsten Partner, das nächste Jahr oder die nächste Selbständigkeit?

Das Leben mit alle seinen Chancen ist immer da.

Die Frage ist: Wo sind wir?

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: