Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Schmetterlings-Meditation

Diese Woche teile ich die einstimmende Meditation für die Schmetterling-Transformationswoche mit euch!

Momentan sind wir an einem sehr sensiblen Punkt unserer inneren Entwicklung. Es ist so vieles in uns, was fließen möchte – doch gerade in den letzten Wochen werden wir konfrontiert mit dem Anteil in uns, der ängstlich festhält.

Wie gehen wir mit diesem Anteil um, der es nicht so leicht hat, sich vertrauensvoll dem Fluss des Lebens zu öffnen? In der Schmetterlings-Meditation lade ich dich dazu diesen Anteil wissen zu lassen, dass er wertvoll ist und heilen darf.

Zum Schmetterling werden

Vielleicht sehnst du dich danach wie ein Schmetterling die Flügel deiner inneren Kraft zu öffnen und in dein volles Potenzial hineinzuflattern?

Doch damit wir uns in einen Schmetterling verwandeln können, müssen wir zunächst durch einen tiefen Transformationsprozess hindurch. So wie eine Raupe sich in ihrem Kokon komplett auflöst, damit sie sich in einen Schmetterling verwandeln kann, so müssen auch in unserem Inneren viele verhärtete Strukturen aufweichen.

Ein Teil von uns sagt aus ganzem Herzen Ja dazu und lässt sich vertrauensvoll auf diese tiefe Veränderung ein. Doch es gibt auch einen Anteil in unserem Inneren, der sich voller Angst krampfhaft festhält und es schwierig findet zu vertrauen.

Der Anteil der festhält

Gerade in den letzten Wochen kommt dieser Anteil vermehrt in unser Bewusstsein. Er äußert sich in Ängsten, in körperlichen Spannungen und Schmerzen, in depressiven Gefühlen und dem Wunsch nicht mehr da zu sein.

Wie gehen wir mit diesem Anteil um?

Wenn wir uns vorstellen, die beiden unterschiedlichen Anteile – der Anteil der ja sagt zum Neuen und der Anteil der Angst hat – wären zwei innere Kinder, können wir am besten erkennen, wie wir diese Anteile behandeln.

Meistens bekommt der mutige, offene Anteil unsere Wertschätzung und Liebe zu spüren. Doch der Anteil der sich verschließt, der Mühe hat sich zu öffnen, sich zu zeigen, der Anteil bekommt meistens unsere Verachtung ab. Wir reagieren genervt und voller Ungeduld wenn dieser Anteil sich zeigt. (Ich ertappe mich selbst immer wieder dabei.)

Doch welches dieser beiden Kinder braucht unsere Liebe denn eigentlich am meisten – das innere Kind das sich voller Vertrauen für das Neue öffnet oder das Kind, dass sich angstvoll in die Ecke drückt und nicht weiß, wie es sich einlassen soll?

Unsere Stärken und Schwächen lieben lernen

Ich finde es einfach, meine Stärken wertzuschätzen und ihnen meine Liebe zu schenken. Schließlich zeigen mir diese Anteile regelmäßig, was alles tolles in ihnen steckt.

Viel herausfordernder ist es, meine verletzten schwachen Seiten wertschätzend zu behandeln. Zu oft sind sie mir im Weg, hindern sie mich daran mein scheinbar so wichtiges Ziel zu erreichen. Doch immer wieder flüstert mir meine Seele zu, dass nicht nur meine Stärken willkommen sind, sondern auch meine Schwächen.

In den letzten Wochen bemerke ich sehr deutlich, dass die schwache Seite ans Licht kommt. Und nun kann ich mich entscheiden ob ich sie wieder ablehne, ob ich sie wieder genervt beiseite schubse – oder ob ich innehalte und sie wissen lasse:

Du bist wichtiger als das Ziel das ich erreichen möchte. Ich bin bei dir. Ich halte deine Hand. Ich helfe dir deine Angst schmelzen zu lassen. Ich wage einen wirklichen Neuanfang mit dir.

Die Meditation online hören

In der einstimmenden Meditation die ich für die Teilnehmer der Schmetterling-Transformationswoche aufgenommen habe, lade ich dich dazu ein, die bedürftige Seite in deinem Inneren liebevoll einzuladen sich dem Leben wieder zu öffnen.

Du kannst die Meditation online hören oder runterladen:

Download der mp3-Datei

Viel Freude damit,