Zum Inhalt springen

Gib dir die Erlaubnis, dich auszudrücken

In deinem Inneren gibt es eine Stimme der Weisheit, die sich danach sehnt, sich auszudrücken zu dürfen. Sie wartet nur darauf, dass du dich sicher genug fühlst, um deinen Ausdruck fließen zu lassen.

Wenn du dich wohl fühlst, strahlst du. Auf einmal teilst du mit, was du empfindest. Auf einmal gibst du anderen Tipps und Ratschläge. Auf einmal stehst du zu deiner Wahrheit.

Dein Ausdruck – das was du sagst, schreibst und lebst – bringt eine ganz wichtige Qualität in die Welt, nämlich dein Bewusstsein. Was du weißt und wie du mit der Liebe in deinem Inneren verbunden bist, strömt über deinen Ausdruck in die Welt und bewegt etwas.

Hast du das Gefühl, dass es Zeit wird, deine Wahrheit auszudrücken? Wartest du vielleicht noch auf den richtigen Moment oder die richtige Situation um zu beginnen? Heute möchte ich dich einladen, dir die Erlaubnis zu geben, dich auszudrücken!

Dein Ausdruck tut dir gut

Vor einigen Tagen erzählte mir eine Klientin, dass sie sich, nachdem sie einen Kommentar zu einem meinem Blogbeiträge geschrieben hat, den ganzen Tag beschwingt und voller Freude gefühlt hat.

Woran das liegt? Es ist ihr eigener Ausdruck, der ihr so gut getan hat. Ihre Empfindungen zu teilen und zu ihrer Wahrheit zu stehen – das hat sie glücklich gemacht.

Wir alle tragen eine Stimme der Weisheit in uns. Diese Weisheit möchte ausgedrückt werden. Unsere Stimme will sprechen, sie will etwas in die Welt bringen.

Wir alle haben etwas zu geben. Wir alle sind verbunden mit einer Quelle, die nie aufhört zu sprudeln. Es wird Zeit, dass wir uns die Erlaubnis geben, uns wieder auszudrücken!

Was unseren Ausdruck blockiert

Es ist kein Wunder, dass wir heute oftmals viel Mühe haben, uns zu trauen unsere Wahrheit auszudrücken. Schließlich haben wir von klein auf gelernt, dass es riskant ist, eine eigene Meinung zu haben.

Ich kann mich gut daran erinnern dass ich als kleines Mädchen ziemlich angeeckt bin als ich meinem erzkatholischen Großvater erklären wollte, dass „Jesus lebt“ und dass ich jederzeit mit ihm sprechen kann. Das kam nicht besonders gut an 🙂

Eltern und Lehrer zeigen uns, dass es eine Wahrheit gibt, an die man sich anpassen muss. Wir müssen das sagen was von uns verlangt wird. Wir müssen anständig sein und nicht so vorlaut. Brave Kinder soll man sehen, nicht hören.

Ehrlich gesagt habe ich in meiner Kindheit eher gelernt, still zu werden und mich zurückzuziehen. Wie viele feinfühlige Kinder, so war es auch für mich in der Außenwelt zu laut und zu rau. Ich habe angefangen, meine Wahrheit runterzuschlucken anstatt sie auszusprechen.

Ist es ein Zufall, dass ich als Kind fast alle drei Monate schwere Halsentzündungen hatte? Ich glaube nicht. Etwas in mir wollte sich immer noch ausdrücken. Etwas in mir wollte sprechen und sich gegen das künstliche Schweigen durchsetzen.

Ausdruck: Die Natur macht es uns vor

Als ich angefangen habe, meinen Blog zu schreiben und darin meine Sichtweise auszudrücken, die nicht alle mit mir teilen, hatte ich Angst, kritisiert oder angegriffen zu werden. Wie alle Menschen, so habe auch ich gelernt, dass andere mich beurteilen und dass es ein „richtig“ oder „falsch“ gibt. Es war der Blick in die Natur, der mich aus dieser Angst befreit hat.

Wenn ich in unseren Garten schaue, dann sehe ich eine wahre Explosion von Ausdruck. Ich sehe das leuchtende Gelb der Nachtkerzen, das Lila des Lavendels und das Pink der Rosen. Gibt es eine Blume, die sich richtig ausdrückt und eine die es falsch macht? Nein. Jede singt ihr Lied, jede trägt ihren Teil der Schönheit bei.

Alle Pflanzen in unserem Garten, die ihre tiefste Wahrheit ausdrücken, verbinden sich zu einer Symphonie. Sie stören sich nicht gegenseitig – sie ergänzen und verstärken sich. Sie alle zusammen ergeben unseren Garten, der uns Liebe und Heilung schenkt.

Deinen Ausdruck befreien

Wenn du möchtest, dann spüre in deinem Inneren, dass es eine Liebe gibt, die deinen Ausdruck trägt. Diese Liebe schenkt dir Sicherheit und das Gefühl, willkommen zu sein.

Anstatt der alten grausamen Stimme zuzuhören, die dir weismacht, dass du sowieso nichts zu sagen hast, kannst du dich daran gewöhnen, die Liebe anzunehmen, die dich einlädt, deine Wahrheit zu fühlen und auszudrücken.

Gib dir die Erlaubnis, dich auszudrücken! Wenn du dir erlaubst zu dem zu stehen, was du fühlst und was du weißt, fängt dein Ausdruck von ganz alleine an, wieder zu fließen.

Am besten beginnen wir ganz spielerisch mit unserem Ausdruck. Du musst nicht perfekt sein oder versuchen, es anderen recht zu machen – fang einfach an und genieße, wie deine Stimme erklingt.

Singen

Eine schöne Möglichkeit deinen Ausdruck in Fluss zu bringen schenkt dir das Singen. Du kannst anfangen zu Summen und Melodien entstehen lassen. Wenn du dich wohl fühlen möchtest – singe! Das Singen bringt deine Lebensfreude ganz schnell in Fluss.

Tanzen

Wenn ich längere Zeit am Schreibtisch sitze und meine Kreativität in Fluss bringen möchte, dann lege ich laute Musik ein und tanze. Ich lasse meinen Ausdruck durch meinen Körper strömen und genieße, wie alles in mir ins Fließen kommt.

Spielerisches Schreiben

In meinem ersten Onlineworkshop war ich ganz erstaunt, dass am Anfang kaum jemand schreiben wollte. Als ich die Teilnehmer gefragt habe, woran es liegt – haben sie geschrieben dass ihr innerer Kritiker so laut ist, dass es kaum möglich ist, etwas zu schreiben.

Um das Schreiben auf liebevolle Weise in Fluss zu bringen, habe ich das Spielerische Schreiben eingeführt. Dazu setzt du dich hin, verbindest dich mit der Liebe in dir und schreibst dann einfach alle Gedanken und Eindrücke runter – ohne auf Rechtschreibung oder sonst etwas zu achten.

Nach kurzer Zeit, haben sich immer mehr Teilnehmer begonnen, sich am Austausch zu beteiligen und viele haben erzählt, wie sehr ihnen dieses Ja zu ihrem Ausdruck dabei geholfen hat, dann eine eigene Webseite zu gestalten.

Bringe deinen Ausdruck in die Welt

In der heutigen Welt gibt es noch sehr viel altes Bewusstsein, das Raum einnimmt. Weißt du was fehlt? Dein Ausdruck, deine Stimme und deine Wahrheit fehlen! Das was du erlebst, was du in deinem Inneren gefunden hast ist die frohe Botschaft, die wir alle hören wollen.

Es wird Zeit, dass du dir erlaubst, deine Wahrheit auszudrücken.

Gib deiner Stimme Raum.

Schreibe deinen Blog, teile deine Weisheit über Facebook.

Bringe dein Bewusstsein ein.

Die Welt wartet auf dich!