Zum Inhalt springen

Erschaffe dir eine neue Zukunft

Wir sind damit aufgewachsen, dass bestimmte Dinge für uns möglich sind, während andere unmöglich sind.

Wir wurden mit einer beschränkten Welt konfrontiert, die uns nur wenig Spielraum für Entwicklung ließ.

„Nein, du kannst kein Haustier haben“, bekamen einige von uns zu hören. „So schüchtern wie du bist, wirst du nie Freunde finden“ hörten andere. „Mit diesen schlechten Noten wird nie etwas aus dir“ – mit diesen Worten sind wir immer wieder an Grenzen gestoßen.

Heute ist es zum ersten Mal möglich für uns, über die festen Bahnen unseres Lebens hinauszuwachsen. Wir brauchen die alten Grenzen nicht länger akzeptieren, sondern wir selbst entscheiden darüber, wie unsere Zukunft aussieht. Möchtest du dir eine neue, liebevolle Zukunft erschaffen?

Die eigene Wahrheit leben

Als ich in der 10. Klasse war, wurde ich immer wieder mit der Frage konfrontiert, was ich später einmal machen möchte. „Was möchtest du werden?“, wollten meine Lehrer von mir wissen. Je mehr ich mir die Berufe anschaute, die es so gab, umso mehr wusste ich: Nichts von all dem ist meins.

„Aber du musst doch Geld verdienen“, hieß es dann. „Du musst arbeiten, um leben zu können.“ Obwohl mir von außen immer wieder dieselben Grenzen aufgezeigt wurden, spürte ich, dass ich mich nicht damit zufrieden geben möchte.

Ich wollte mehr. Ich spürte tief in mir den Drang herauszufinden, wer ich wirklich bin und das einzubringen was ich zu geben habe. Mein tiefster Wunsch war es, frei zu sein von einem alten System, das mich weder wahrnimmt noch wertschätzt.

Dieser tiefe Wunsch nach Freiheit hat mich dazu gebracht, den alten vorgegebenen Weg meines Lebens zu verlassen, und mich auf meinen eigenen Weg einzulassen. Es gibt einen wahrhaftigen Weg in jedem von uns. Es gibt einen Weg, der unserer tiefsten Wahrheit entspricht.

In jedem Schmerz verbirgt sich ein Potenzial

Immer wieder ist mir auf meinem Weg innerer Schmerz begegnet. Mal waren es Ängste die mich innerlich zittern ließen, mal war es eine tiefe innere Verletzung, die auf einmal hochkam, mal war es ein Gefühl von Ohnmacht. Dann gab es auch Anteile, die davon überzeugt waren, dass ich unter der Brücke landen würde.

Als ich angefangen habe, Einzelsitzungen anzubieten, wurde mir schnell klar, dass meine Beziehung zu anderen Menschen tief verletzt ist. Ich hatte Angst mich auszudrücken, ich hatte Angst nicht gut genug zu sein und ich hatte Angst, dass andere mir zu nahe kommen.

Anstatt aufzugeben und diesen Schmerz als eine feste Grenze zu betrachten, habe ich mir erlaubt, das große Potenzial in diesem Schmerz zu erkennen: „Ich kann die Verletzung heilen und damit den nächsten Teil meines Wegs öffnen.“

Ich habe mir erlaubt, meinem Schmerz liebevoll zu begegnen. Ich habe mir Zeit genommen, mit meinem Schmerz zu sein. Wenn ich offen dafür war, konnte ich meine verletzten Anteile in die Mitte zurückbegleiten. Und auf einmal fühlte ich mich frei, meinen Weg weiterzugehen.

Durch Heilung in eine neue Zukunft

Es gibt so viele Bereiche in uns, die traurig und verletzt sind. Selbstverständlich können wir nicht über diesen Schmerz hinweggehen, nur weil wir vorhaben ein Seelen-Business zu entwickeln. Zum Glück brauchen wir uns aber auch nicht davon abhalten lassen, den nächsten Schritt zu gehen.

Immer wenn wir bereit sind, unsere verletzten Anteile liebevoll zu halten, aktivieren wir ein neues Potenzial. Wir öffnen die Tür zu einer neuen Zukunft. Wir verwandeln uns selbst und dadurch verändert sich die Zukunft, die für uns möglich ist.

Die Frage ist, wie groß unsere Bereitschaft ist, unserem Schmerz zu begegnen und ihn zu verwandeln. Die Bereitschaft, da zu sein und allem zu begegnen – auch dem Unangenehmen – das ist der Schlüssel zu einer neuen Zukunft. Es gibt so viel mehr Türen, die sich öffnen wollen.

Je mehr Menschen sich bewusst auf ihre Heilung einlassen, umso mehr ändert sich nicht nur deine persönliche Zukunft, sondern die Zukunft unserer Erde. Mit jedem weichen Atemzug öffnest du die Tür zu einer Zukunft des Friedens, der Fülle und der Liebe. Ist das nicht schön?

Einladung zum Austausch

Wo begegnet dir in letzter Zeit innerer Schmerz? Ist es möglich, diesem Schmerz liebevoll zu begegnen? Was passiert, wenn du das tust? Ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen mit diesem Thema zu hören. Liebe Grüße, Lea

Bild: Istockphoto | © jeja