Zum Inhalt springen

Wie du Werbung für dich machst ohne anderen auf die Nerven zu gehen

Es ist so leicht, einer Freundin eine Webseite zu empfehlen – solange es nicht deine eigene ist.

Wenn es um uns selbst geht, verlässt uns oftmals der Mut, klar auszudrücken was wir können und was wir anbieten.

Für unser Seelen-Business ist es wichtig, dass wir lernen unser Angebot in die Welt zu bringen. Doch das bedeutet nicht, dass wir uns in einen schrillen Marktschreier verwandeln müssen.

Wir können präsent sein statt aufdringlich, wir können uns darauf besinnen, anderen Menschen zu helfen statt Werbung zu machen und manche Werbestrategien – die vermeiden wir am besten. Möchtest du einen liebevollen Zugang zu deiner Werbung zu finden?

„Alte“ Werbung entspringt dem Mangeldenken

Die herkömmliche Werbung die wir kennen, entspringt dem Mangeldenken. Im alten Bewusstsein gehen wir davon aus, dass sich sowieso niemand für unser Angebot interessiert. Wir glauben, dass wir unseren Klienten nachjagen müssen.

Wir glauben wir müssen laut und schrill sein, um Aufmerksamkeit zu wecken. Wir glauben wir müssen Kunden anlocken und überreden für unser Angebot Geld auszugeben. Sobald wir aufhören mit diesem Zirkus ist – laut dem alten Bewusstsein – niemand mehr da.

Puhhh, wie anstregend! Kein Wunder, dass wir keine Lust verspüren, unser Seelen-Business auf diese Weise bekannt zu machen. Zum Glück gibt es einen neuen, ganzheitlichen Weg!

Kontakt aufnehmen mit deinen Klienten

Wenn du dein Seelen-Business entwickelst, gehören die Menschen, die sich von deinen Angeboten unterstützen lassen möchten, bereits mit dazu. Diese Menschen gibt es bereits, sie warten darauf, dir und deiner Arbeit begegnen zu dürfen.

Du brauchst deinen Klienten weder nachlaufen, noch brauchst du jemanden überreden, deine Angebote anzunehmen. Deine Klienten sind auf Herzensebene schon längst mit dir und deinem Seelen-Business verbunden.

Du kannst beginnen, mit deinen Klienten Kontakt aufzunehmen und wahrnehmen, welche Bedürfnisse sie haben. Welches Anliegen haben sie? Wonach suchen sie? Wie kannst du ihnen am besten helfen?

Anderen helfen statt Werbung zu machen

Im alten Bewusstsein besteht Werbung aus lästiger, wertloser Information, die uns nur dazu auffordert, ein bestimmtes Produkt zu kaufen. Im neuen Bewusstsein dürfen wir beginnen, unseren Klienten zu helfen. So entwickelt sich eine Beziehung.

Überlege dir einmal, welche Webseiten du begeistert liest. Sind das Webseiten auf denen es nur Werbung gibt, oder sind das Seiten mit wertvollen Informationen, Hinweisen und Inspirationen die dir weiterhelfen?

Wenn etwas nützlich ist, empfehlen wir es gerne weiter. Wenn etwas nützlich ist, sprechen wir darüber. Wenn ich spüre, dass mich die Arbeit von jemandem unterstützt, habe ich auch nichts dagegen, wenn zwischendurch z.B. eine Information zu einem Seminar von demjenigen mit dabei ist.

Wie du beginnen kannst

Wenn du beginnen möchtest, deine Klienten auf neue Weise zu erreichen, kannst du dich zunächst in sie hineinversetzen und wahrnehmen, was jetzt im Moment für sie hilfreich sein könnte. Welche Informationen brauchen sie jetzt?

Unterstütze deine Klienten durch hilfreiche Blogbeiträge, einen wertvollen Newsletter oder durch freie Downloads auf deiner Webseite. Auf diesem Weg entwickelt sich eine Beziehung zwischen dir und deinen Klienten.

Wenn jemand begeistert ist von deiner Arbeit, wird er dich gerne weiter empfehlen.

Dein Seelen-Business wächst weil es der Welt dient.