Zum Inhalt springen

7 Weisheiten aus der Natur – für ganzheitlichen Erfolg

In meinen letzten Blogbeiträgen, in der ich euch über die Masterclass erzählt habe, die im kommenden Jahr stattfindet, habe ich erwähnt, dass ich mich bei der Entwicklung von meinem Seelen-Business an der Natur orientiere.

Ich scheine da einen Nerv getroffen zu haben und einige von euch haben mich gefragt, ob ich das noch ein wenig deutlicher erklären kann.

Na klar!

Hier sind die Tipps die ich im Umgang mit unserem Garten entwickelt habe und die mir in meinem Seelen-Business absolut weiterhelfen. Wenn du mehr erfahren möchtest, lies weiter…

Die Natur als Vorbild für Ganzheitlichkeit

Einige Zeit habe ich mich ein wenig geschämt, dass ich keine „traditionelle Business-Ausbildung“ habe. Heute bin ich unglaublich froh darüber. Denn statt mir den Kopf mit einer Menge grauem Müll zu füllen, lernte ich fast alles was ich heute weiß von der Natur.

Und letzten Endes erlebe ich die Natur als stärker, liebevoller und ganzheitlicher als das meiste, was wir Menschen aus unserem Stress heraus erschaffen.

Wer von der Natur lernen möchte, muss raus aus dem Kopf und rein in den Körper. In der Stille, abseits vom hektischen Treiben, singt die Natur ein ganz anderes Lied.

Wenn wir in die Stille lauschen, wenn wir achtsam beobachten und liebevoll wahrnehmen, dann sehen wir kristallklare Wahrheiten die uns die wahre Natur von Schöpfung verstehen lassen.

Die Natur ist unglaublich kreativ, erfolgreich und bleibt dabei doch ständig in der Mitte. In der Natur gibt es Zeit für Spiel und Leichtigkeit und es gibt Phasen von konzentriertem Schaffen. Es gibt ein Miteinander und es gibt Zeiten in denen das eigene Revier verteidigt wird.

Im Folgenden teile ich meine Naturweisheiten, die mich in meinem Seelen-Business inspirieren mit dir:

Foto 22.08.15 09 23 34

1 – Klein beginnen

Hast du schon einmal ein Samenkorn in der Hand gehabt? Probiere es aus, es ist ein unglaublich schönes Gefühl, wenn du wahrnimmst, dass sich in einem so kleinen Körnchen eine ganze Pflanze verbirgt die viele Früchte hervorbringen kann.

Die Natur lädt uns ein, das Samenkorn für unser eigenes Seelen-Business wertzuschätzen – auch wenn es noch ganz klein und zart ist.

Das winzig kleine Seelen-Business ist vielleicht noch nicht mehr als eine vage Idee. Doch wenn du es liebst, wenn du es wertschätzt, wenn du es täglich hegst und pflegst kann daraus ein großes Seelen-Business werden, das dich finanziell trägt.

Nicht von heute auf morgen – sondern es wächst und entfaltet sich in seiner eigenen Zeit.

2 – Den richtigen Zeitpunkt nutzen

Hast du schon mal probiert einen unreifen Apfel vom Baum zu pflücken? Du kannst mit großer Kraft am Apfel ziehen – und oft reißt der halbe Zweig mit ab. Der Apfel ist noch nicht reif.

Wenn wir in unserem Seelen-Business Schritte gehen, die noch nicht wirklich reif sind, fällt es uns schwer. Es fühlt sich unangenehm und schmerzhaft an. Nichts fließt.

Wenn etwas reif ist, dann fällt es uns in den Schoß. Es geht leicht und fühlt sich stimmig an. Manchmal fordert unser Leben ein wenig mehr Geduld von uns.

Wenn wir lernen, die Schritte erst dann zu gehen, wenn sie reif sind, ersparen wir uns eine Menge Unannehmlichkeiten. Wir haben das schöne Gefühl im Fluss zu sein und können uns von unserem Leben tragen lassen.

Foto 22.08.15 09 23 45

3 – Du bist Teil von etwas Größerem

Jeder Gärtner weiß, dass sein Garten nicht getrennt ist vom Rest der Erde. Der kleine Garten ist Teil von etwas viel größerem. Das Wetter spielt eine Rolle. Die Landschaft in der sich der Garten befindet spielt eine Rolle. Die Erde spielt eine Rolle. Tiere und Pflanzen spielen eine Rolle.

Für Matthias und mich war es wichtig, das erste Jahr in unserem Garten gar nichts zu tun. Wir haben nur beobachtet. Die Landschaft kennengelernt, die Pflanzen wahrgenommen, den Lauf der Sonne beobachtet und die verschiedenen Bereiche unseres Gartens kennengelernt.

Als wir begonnen haben den Garten zu gestalten, konnten wir diese größeren Zusammenhänge positiv für uns nutzen. Statt gegen das Leben zu arbeiten, lassen wir uns vom Leben unterstützen.

Dein Seelen-Business ist Teil einer größeren Entwicklung. Es ist Teil des Landes indem du lebst. Es ist verbunden mit den Menschen denen es dient. Es ist Teil des Erwachens hier auf der Erde. Wenn du dein Seelen-Business ganz bewusst mit diesem größerem Zusammenhang in Verbindung bringst, stellst du natürliche Weichen für Erfolg.

4 – Bist du geerdet?

Wenn eine Pflanze keine Erde hat in die sie ihre Wurzeln hinein strecken kann, vertrocknet sie.

Die meisten Menschen wachsen heute ohne Verbindung zur Erde auf. Wir nehmen die Jahreszeiten immer weniger wahr – denn heute kann ja immer gearbeitet werden. Es sind nicht länger die Rhythmen der Erde die uns wiegen, sondern die lebensfeindlichen Strukturen der ewig stampfenden Wirtschaft, die uns treiben.

Kein Wunder, dass uns die Wurzeln fehlen. Es fehlt der tiefe innere Halt. Es fehlt das Urvertrauen in das Leben selbst.

In meiner Arbeit lege ich großen Wert darauf, deine Verbindung zur Erde zu stärken. So schaffst du eine kraftvolle Basis für dein Seelen-Business.

Foto 22.08.15 09 23 56

5 – Nimm deinen Platz ein

Wenn du deinen Platz nicht einnimmst, macht es sich dort jemand anders gemütlich. Im Garten wird das schnell deutlich. Wenn du deinen Platz nicht in Besitz nimmst, kommen eben die Schnecken oder die Mäuse und knabbern dir alles weg.

Deinen Platz einzunehmen bedeutet nicht, dass du Gewalt anwenden musst. Es bedeutet, dass du die stärkste Präsenz in diesem Raum wirst.

Es ist deine Stärke, die den Raum gestaltet. Es ist dein Rhythmus, der führt. Es ist dein Wille, der sichtbar wird.

Wenn dein Seelen-Business groß und stark werden soll, bist du aufgefordert, deinen Platz einzunehmen – innerlich und äußerlich. Das fällt uns gerade hier in Deutschland gar nicht so leicht. Denn unsere Geschichte hat uns gelehrt, dass es besser ist, nicht die eigene Stärke zu leben. Doch niemand hat etwas davon, wenn wir uns klein machen.

In der Masterclass fordere ich dich heraus, deinen Platz auf liebevolle Weise einzunehmen und die Angst vor deiner eigenen Größe abzulegen.

6 – Unsichtbare Helfer

Als ich zum ersten Mal Tomaten vorgezogen habe, habe ich die liebevolle Kraft dieser Pflanze wahrgenommen. Ich habe mit den kleinen Pflanzen geatmet und erlaubt, dass die liebevollen Devas hereinkommen.

So viele Tomaten haben wir seitdem nie wieder geerntet.

Auch dein Seelen-Business hat eine liebevolle Deva – ein Wesen, das liebevoll daran interessiert ist, dass es wachsen und gedeihen kann. In der Masterclass lernst du, dich mit deiner Business-Deva zu verbinden, sie um Rat zu fragen und gemeinsam mit ihr an Projekten zu arbeiten.

Foto 22.08.15 09 24 07

7 – Sichtbare Helfer

Seit einigen Monaten haben wir einen unglaublich liebevollen Gärtner, der uns dabei hilft, unseren Garten zu gestalten. Zuerst hatten wir das Gefühl, alles alleine machen zu müssen, doch dann wurde uns klar, dass wir auch Unterstützung annehmen dürfen.

Seitdem geht alles viel leichter voran.

Viele Selbständige machen den Fehler, alles alleine machen zu wollen. Vor allem die Bereiche, die ihnen gar nicht liegen. Das führt zu einem energetischen Stau und kann die Freude am eigenen Business total vermiesen.

Ich bin unendlich froh, dass ich Helfer habe, die mir meine Buchhaltung abnehmen und mir dabei helfen, Rechnungen erstellen – denn das sind die Dinge, für die ich einfach nicht geeignet bin.

Wenn wir auf die Natur hören, hat jeder eine Stärke – und nicht jeder muss alles können. Wenn wir uns gegenseitig helfen, kann jeder seine Stärke leben und einbringen. Es wird für alle leichter…

Das Geschenk der Natur annehmen

Seitdem die Natur mein Vorbild geworden ist, habe ich so viel mehr Freude an meinem Leben. Früher habe ich nur gestresst auf ein fixes Ziel hingearbeitet. Mein Fokus lag auf dem Ziel – nicht auf dem Weg.

Die Natur holt uns raus aus dem Hamsterrad und zeigt uns, dass jeder Schritt auf unserem Weg eine Berechtigung und eine Schönheit hat.

Die Natur lädt uns dazu ein, unser Seelen-Business heute zu genießen und es uns schön zu machen – statt hektisch zu schuften, um es irgendwann in der Zukunft gut zu haben.

Die heutige Wirtschaft – und unsere sogenannten Experten – wirken oftmals so, als wären sie allmächtig (oder als würden sie es gerne sein). Doch wenn wir die Entwicklung der Menschheit ganzheitlich betrachten, gibt es die heutige Wirtschaft mit ihren riesigen Firmen noch gar nicht so lange. Und selbst in der kurzen Zeit hat die heutige Wirtschaft so vieles zerstört.

Auf welche Stimme wollen wir hören?

Jagen wir dem schnellen Erfolg nach? Rasen wir hektisch durch unser Hamsterrad und verpassen nebenbei unser Leben?

Oder beginnen wir das zarte Samenkorn in unserem Inneren zu hegen. Beginnen wir den Garten unseres Lebens in Liebe zu gestalten. Im Einklang mit der Natur – und uns selbst?

Ich habe mich klar entscheiden, welcher Stimme ich folge. Die Natur führt mich zu einem wohligen, ganzheitlichen Erfolg. Mein Seelen-Business wächst langsam, stetig und im Einklang mit mir.

Diesen Weg gebe ich weiter.

Den Weg der Natur…

2016-masterclassx600

P.S. Spürst du, dass du dein Seelen-Business mit der Natur in Einklang bringen möchtest? Dann könnte dich meine Masterclass interessieren, die dich ein Jahr genau dabei begleiten wird. Trage dich jetzt für die Interessenliste ein, um mehr zu erfahren…