Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Wahrhaftigkeit – sei wer du wirklich bist

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade dabei mein Live-Seminar vorzubereiten, das vom 23.-26. Juni 2016 bei Wiesbaden stattfinden wird. Unser Thema ist Wahrhaftigkeit. Ich empfinde Wahrhaftigkeit als das zentrale Thema, das uns im kommenden Jahr begegnen wird.

Als ich überlegt habe, was ich zu diesem Thema sagen kann, fiel mir ein, dass ich euch einige von meinen persönlichen Erfahrungen teilen kann, die ich mit Wahrhaftigkeit gemacht habe.

Immer wieder gab es Momente in meinem Leben, die mich aufgefordert haben, wahrhaftig zu sein – und das war nicht immer einfach…

Wahrhaftigkeit in der Beziehung zu anderen Menschen

Ich kann mich sehr gut an einen Spaziergang mit Matthias erinnern – das ist jetzt sicherlich schon sieben Jahre her – da begann ich auf einmal zu meckern und ihn für alle möglichen Dinge anzuklagen. Ich wurde immer wütender und auf einmal sagte Matthias zu mir: „Was fühlst du denn jetzt eigentlich wirklich?“

Zuerst wollte ich diese Frage gar nicht hören, aber dann begann ich genauer wahrzunehmen. Als ich für einen Moment still wurde und nach innen lauschte, bemerkte ich, dass ich mich hilflos fühle. Ich hatte Angst, dass Matthias mich nicht hört – oder nicht wichtig nimmt. Eine Menge verletzte Anteile, die sich nie von anderen verstanden fühlten waren mit im Spiel.

Als ich anfing meine emotionale Wahrheit anzuschauen, konnte ich aufhören zu schimpfen. Ich konnte Mitgefühl mit mir selbst haben und wahrnehmen, was für ein großer Schritt es für mich ist, zu meinen Gefühlen zu stehen und meine Bedürfnisse auf erwachsene Weise zu äußern. Mir wurde klar, dass ich früher davon ausgegangen bin, dass mich niemand versteht. Matthias hat mich eingeladen mich dafür zu öffnen, verstanden zu werden.

Diese scheinbar kleine Erfahrung hat eine tiefe Veränderung in meinem Umgang mit mir selbst und meiner Beziehung bewirkt. Wenn ich wahrhaftig bin mit meinen Gefühlen, wird alles viel klarer. Noch heute stelle ich mir oft die Frage: „Was fühle ich eigentlich wirklich?“

wahrhaftigkeit-03

Wahrhaftigkeit im Ausdruck

Meine ersten Kommunikationsversuche mit meiner Seele habe ich auf dem schriftlichen Weg unternommen. Als mein Erwachen begonnen hat, habe ich sehr viel Tagebuch geschrieben. Ich hatte so viele Fragen zu meinem inneren Prozess und meiner Zukunft. Wenn ich diese Fragen notiert habe, spürte ich oft, dass Antworten kamen.

Es war als ob etwas vor mir aufleuchtet und mir erklärt: „So ist das. Das erlebst du gerade. Dahin entwickelst du dich.“

Zu Beginn fühlte ich mich weit entfernt von dieser liebevollen Präsenz, die mir geantwortet hat. Es fühlte sich an wie etwas, das nicht zu mir gehört, sondern von außen kommt.

Wenn ich versucht habe, diese liebevolle Wahrheit auszudrücken, dann kam es mir so vor, als würde diese liebevolle Präsenz durch mich sprechen – nicht als ob ich selbst sprechen würde. Jemand sagte dann zu mir: „Lea du channelst!“ Zuerst wusste ich gar nicht was das ist, doch dann wurde mir klar, dass ich in den Momenten wie ein Flussbett bin, durch das diese liebevolle Präsenz hindurch strömt.

Doch mit den Jahren merkte ich, dass Channeling nicht mein Ziel ist, sondern nur eine Brücke, die mir hilft, den Abstand zwischen mir und meiner Seele kleiner werden zu lassen. Das Channeling hat mir ermöglicht, mich langsam an die Größe und Kraft dieser Präsenz zu gewöhnen.

Eines Tages merkte ich: „So, nun channle ich nicht mehr!“ Jetzt kann ich einfach sprechen und mich selbst ausdrücken. Es gibt keine Trennung zwischen dieser Liebe und mir.

Natürlich fanden das nicht alle meiner damaligen Klienten gut. Viele waren nur bei mir, weil sie die Channeling-Energie schön fanden. Sie hatten kein Interesse daran, die Quelle von Liebe in ihrem eigenen Inneren zu finden – im Gegenteil, sie wollten weiterhin glauben, dass es irgendetwas im außen gibt, dass größer ist als sie selbst, von dem sie letztendlich getrennt sind.

Es war ein schwerer Moment für mich. Ich wusste nicht, ob meine Selbständigkeit den Schritt in die Wahrhaftigkeit überlebt. Doch ich habe mich entschlossen, meinem Weg zu vertrauen. Ich spürte tief in mir die Gewissheit, dass mein Seelen-Business nur wachsen kann, wenn ich meiner Wahrheit folge. Und siehe da – zwar haben sich einige Klienten abgewendet – doch viele neue Klienten haben mich erst entdeckt, als ich begonnen habe aus mir selbst heraus zu sprechen.

wahrhaftigkeit-04

Wahrhaftigkeit in der Familie

Als mein Erwachen begonnen hat, habe ich sehr stark hinterfragt, wer meine Familie wirklich ist. Auf einmal spürte ich, wie stark die Mitglieder meiner Herkunftsfamilie an ihrem alten Bild von mir festhalten.

Sie haben sich nicht gefreut über meine innere Entwicklung, sondern haben mir gesagt, dass sie hoffen dass ich „irgendwann mal wieder normal werde und mit dem ganzen spirituellen Kram aufhöre.“

Auf einmal konnte ich deutlich sehen, dass da an vielen Stellen gar keine Liebe ist, sondern nur eine Menge Schuldgefühle, die mich viele Jahre dazu gebracht haben, mich zu verbiegen um es anderen Recht zu machen.

Doch der Weg in meine Wahrhaftigkeit ließ es irgendwann nicht mehr zu, mich zu verbiegen und zu versuchen brav und angepasst zu sein.

Mir wurde klar, dass meine wahre Familie die Menschen sind, die mich lieben und unterstützen, während ich mich in meine Wahrhaftigkeit entwickle.

Meine Familie sind die Menschen mit denen ich auf einer Wellenlänge bin. Meine Familie sind die Menschen, die gemeinsam mit mir erwachen. Meine Familie sind die Menschen, die sich ein Leben erschaffen das sie erfüllt, statt andere für ihre Unzufriedenheit verantwortlich zu machen.

Natürlich gab es viele Stimmen in mir, die mir vor dem Schritt in die Wahrhaftigkeit Angst machten. Es gab Stimmen die sagten: „Seine Familie kann man sich nicht aussuchen, du musst bis an dein Lebensende in diesen Strukturen bleiben.“ Andere Stimmen sagten: „Du sprichst immer vom liebevollen Weg – du kannst doch nicht einfach deine Familie im Stich lassen!“

Doch in all dem Hin und Her spürte ich, dass meine Wahrhaftigkeit mir den Weg zeigt: Ja, ich empfinde Liebe für meine Herkunftsfamilie. Ja, ich wünsche jedem Familienmitglied das Beste – von ganzem Herzen. Ja, ich erlaube mir nur dort Kontakt zu pflegen, wo es sich liebevoll und stimmig für mich anfühlt. Ja, ich umgebe mich mit Menschen die mir und meiner Seele gut tun – das ist meine wahre Familie.

wahrhaftigkeit-02

Das Geschenk der Wahrhaftigkeit

Auch wenn mich jeder Schritt in mehr Wahrhaftigkeit eine ganze Menge Mut gekostet hat und es mir oft nicht leicht gefallen ist, zu meiner Wahrheit zu stehen, so war doch jeder dieser Schritte ein Geschenk für mich.

Oftmals habe ich laut gejammert und gemurrt, wenn meine Seele mich zu mehr Wahrhaftigkeit eingeladen hat. Oft gab es einen Teil von mir, der lieber am altbekannten festhalten wollte – doch letztendlich hat es sich immer gelohnt.

Mehr Wahrhaftigkeit hat mir erlaubt, meinen Ausdruck zu entwickeln.

Mehr Wahrhaftigkeit hat mir erlaubt, mich wohl zu fühlen mit meiner eigenen Weisheit.

Mehr Wahrhaftigkeit hat mir erlaubt, meine Bedürfnisse in der Beziehung zu anderen Menschen zu äußern.

Mehr Wahrhaftigkeit hat mir erlaubt, mein Seelen-Business wachsen zu lassen und mehr Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen.

Mehr Wahrhaftigkeit hat Menschen in mein Leben gebracht, die ich liebe.

Mehr Wahrhaftigkeit hat mir erlaubt mich selbst kennenzulernen.

Mehr Wahrhaftigkeit hat mir das stille Glück geschenkt, diese tiefe innere Erfüllung, die immer da ist – einfach nur weil ich bin wer ich bin.

Das Wahrhaftigkeits-Seminar 23.-26. Juni 2016 bei Wiesbaden

wahrhaftigkeits-seminarx600

Vielleicht möchtest du im kommenden Jahr beim Wahrhaftigkeits-Seminar dabei sein? Ich gebe nur ein Live-Seminar im kommenden Jahr, das ist also eine wundervolle Möglichkeit meine Arbeit vor Ort und ganz persönlich zu erleben! Die Anmeldung beginnt in Kürze – ich schicke einen Newsletter raus, wenn es soweit ist.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: