Zum Inhalt springen

Energiearbeit – dein Leben in Leichtigkeit verwandeln

Gibt es einen Bereich deines Lebens den du gerne verändern würdest?

Falls du das Gefühl hast, Veränderung sei anstrengend und verbunden mit sehr viel Arbeit, möchte ich dir heute mein Rezept für Veränderung verraten.

Ich mache Energiearbeit und stelle damit die Weichen für Veränderung in meinem Inneren. Bist du bereit für ein Leben das dich wirklich erfüllt? Dann lies weiter!

Energiearbeit – die Weichen deines Lebens stellen

Zwar habe ich bereits viele Erfahrungen mit Energiearbeit gemacht, bevor ich mich selbständig gemacht habe, doch du wirst lachen, es hat eine Weile gedauert, bis ich auf die Idee kam, dass ich auch mit meinem Seelen-Business Energiearbeit machen kann 😉

Begonnen hat es damit, dass ich anfangen wollte einen Blog zu schreiben. Ich wusste dass ein Blog mir ermöglicht, meine Arbeit erfahrbar zu machen und mehr Menschen zu erreichen. Doch ich hatte ein großes Problem: Sobald ich mich hinsetzte um zu schreiben fühlte ich mich wie gelähmt. Es fiel mir nichts ein und meine Notizen für mögliche Themen kamen mir auf einmal lächerlich vor. Ich fühlte mich unwohl und konnte es kaum erwarten, das Schreiben hinter mich zu bringen.

Dreimal darfst du raten, welche Qualität meine ersten Blogbeiträge hatten! Ja genau, man sah es ihnen an, dass ich sie mit unglaublichem inneren Widerstand herausgequetscht habe. Sie waren meistens kurz, immer ein wenig am Thema vorbei und am Schluss hatte ich das Gefühl, dass das Wesentliche ungesagt blieb.

Ich versucht weiterhin ziemlich störrisch, durch Willenskraft und Anstrengung meinen Blog in Fluss zu bringen – und es machte immer weniger Freude. Glücklicherweise zupfte mich meine Seele am Ärmel und flüsterte mir zu, dass ich doch mal mit meinem Schreiben Energiearbeit machen könnte, das war der Anfang der Veränderung.

Die Räume deines Lebens wahrnehmen

Als ich mir erlaubt habe, meinen Schreibraum auf der energetischen Ebene wahrzunehmen, war ich zunächst entsetzt. Der Raum war tief schwarz und unglaublich kalt. Er wirkte wie eine Mischung aus mittelalterlicher Gefängniszelle und einer Folterkammer. Im Raum standen eine Menge grau gekleidete Gestalten die mich erhobenem Zeigefinger anstarrten. „Du wagst es, deine Meinung auszudrücken? Du hast kein Recht dazu!“, sagten sie.

Ich sah Bildern von Frauen die umgebracht wurden, wenn sie es wagten, ihre Stärke in die Welt einzubringen. Ich spürte eine drückende Energie aus der Vergangenheit von Deutschland, die sagte: „Sei bloß still und halte dich zurück. Du weißt was geschieht, wenn du deine Stärke lebst.“

Als ich diese Energien wahrgenommen habe, wunderte ich mich nicht mehr, dass das Schreiben für mich eine Qual war. Denn jedesmal wenn ich schreibe, bewege ich mich energetisch in meinem Schreibraum und bin diesen Energien ausgesetzt.

Mir war sofort klar: Ich kann mich erst richtig wohl fühlen in meinem Schreibraum, wenn ich ihn gründlich ausgemistet habe. Genau das machte ich. Ich habe die dunklen, bedrohlichen Energien aus meinem Raum entfernt und neue, liebevolle Qualitäten in den Raum eingebracht.

Es war ein schrittweiser Prozess der sich über einige Wochen hingezogen hat. Alle paar Tage setzte ich mich wieder für zwanzig Minuten hin, schaute mir meinen Schreibraum an und verwandelte ihn.

Jedesmal veränderte sich mein Wohlgefühl beim Schreiben. Ich fühlte mich leichter und beschwingter. Ich konnte meine eigenen Ideen wieder wertschätzen. Doch das wichtigste war, dass ich beginnen konnte, meine eigene Stimme wieder wahrzunehmen, meine Art mich auszudrücken. Auf einmal war Raum da für mich.

Natürlich haben sich meine Blogbeiträge verändert. Sie wurden flüssiger, präziser und ich konnte sie mit Freude lesen und wahrnehmen, dass sie das ausdrücken was ich sagen will. Ich bekam Rückmeldungen von Leuten die mir sagten dass sie montags wenn sie den Computer einschalten zuerst mal auf meine Webseite kommen und lesen was ich geschrieben habe. Wow! Wer hätte das gedacht.

Dadurch dass ich meine innere Welt verändert habe, konnte sich meine äußere Welt verändern.

energiearbeit-04

Unnatürliche Grenzen die wir geerbt haben

Vielleicht fragst du dich gerade, warum es manche Lebensbereiche gibt, die so belastet sind. Vielleicht ist es bei dir nichts das Schreiben, sondern der direkte Kontakt mit anderen Menschen der dir schwer fällt, oder der Umgang mit deinem Körper. Jeder von uns hat Lebensbereiche, die bestenfalls aussehen wie eine Baustelle, meistens wirken sie wie dunkle Abgründe mit denen wir nichts zu tun haben wollen.

Belastete Räume in unserem Leben werden zu Grenzen.

Es sind Grenzen die wir nicht bewusst wählen und die nicht liebevoll für uns sind. Sie bilden einen Käfig, der uns die Freiheit nimmt, unser Leben in seiner Ganzheit zu genießen.

Grenzen die wir erben

Manche Grenzen erben wir. Wir übernehmen sie von unseren Eltern und unserer Familie. Wenn wir in einer Familie aufwachsen, die ein negatives Verhältnis zu Geld hat, dann ist es meistens so, dass wir diese gespannte Beziehung zum Geld übernehmen und entsprechende Erfahrungen machen.

Grenzen durch schmerzhafte Erfahrungen

Es gibt andere Grenzen, die entstehen in Lauf unseres Lebens wenn wir schmerzhafte Erfahrungen machen. Wenn du zum Beispiel eine Beziehung hast, in der du betrogen oder zutiefst enttäuscht wirst, kann es sein, dass die Erfahrung von Schmerz deinen energetischen Beziehungsraum füllt, so dass es unmöglich wird, eine liebevolle Beziehung zu erfahren. Die unerlöste Verletzung wartet in deinem Beziehungsraum auf dich und jedesmal wenn du deinen Beziehungsraum betrittst, wiederholst du die verletzende Erfahrung.

Doch es gibt eine gute Nachricht:

Wir haben die Möglichkeit, die energetische Ebene unseres Lebens zu verändern!

Du bestimmst, welche Bereiche deines Lebens sich wandeln dürfen. Es ist viel leichter als du vielleicht glaubst.

Die beiden Ebenen unseres Lebens

Bevor ich dir erkläre wie Energiearbeit funktioniert, muss ich vorausschicken, dass es in unserer Realität zwei grundsätzliche Ebenen gibt. Es gibt die sichtbare Ebene – alles was wir sehen und anfassen können und gibt die energetische Ebene – die wir mit unserer Intuition wahrnehmen.

Auch wenn du zu den Menschen gehörst, die glauben, dass sie die energetische Ebene nicht wahrnehmen, tust du das unbewusst die ganze Zeit. Ja, du hast richtig gehört! Oder hast du etwa noch nie auf dein Bauchgefühl gehört, wenn es darum ging eine Entscheidung zu treffen? Vielleicht als du einen neuen Menschen kennengelernt hast und da war auf einmal ein Gefühl das nicht durch Äußerlichkeiten zu erklären war? Da hast du die energetische Ebene wahrgenommen und deine Intuition hat dir ein Gefühl für die Person gegeben.

Du kannst die beiden Ebenen sehr deutlich wahrnehmen, wenn du in der Natur bist.

Die äußere Ebene wahrnehmen

Suche dir einen schönen Baum und betrachte ihn mit deinen äußeren Sinnen. Du kannst ihn sehen, vielleicht sogar hören wenn die Blätter im Wind rascheln. Du kannst den Baum berühren und seine Rinde unter deinen Händen wahrnehmen.

Die energetische Ebene wahrnehmen

Nun schließe deine Augen und erlaube dir den Baum wahrzunehmen. Seine Liebe zu spüren. Die Lebendigkeit die durch ihn strömt. Vielleicht nimmst du sogar wahr, dass der Baum mit dir kommunizieren möchte. Jetzt bist du im Kontakt mit der energetischen Ebene.

energiearbeit-05

Ganzheitliche Wahrnehmung

Öffne deine Augen und betrachte den Baum, der dir jetzt soviel näher ist. Durch die energetische Ebene öffnet sich eine Welt, die unser Leben vollständiger werden lässt. Übrigens nehmen wir die energetische Ebene des Lebens als Kind noch sehr intensiv wahr, deshalb sind Kinder oft so phantasievoll, so begeistert und so tief mit dem Leben verbunden.

Du kannst jeden Bereich deines Lebens von außen wahrnehmen – oder du kannst den Bereich deines Lebens als energetischen Raum wahrnehmen.

Betrachtest du die äußere Ebene, siehst du die Oberfläche deines Lebens. Du siehst das, was momentan da ist.

Betrachtest du die energetische Ebene dann siehst du, was dahinter steckt. Welche Energien prägen diesen Lebensbereich?

Es gibt einiges, was du verändern kannst, indem du dich um die äußere Ebene deines Lebens kümmerst. Wenn dein Wäschekorb voll ist, dann ist es angebracht, deine Waschmaschine zu starten, Wäsche zum Trocknen aufzuhängen und später in den Schrank zu räumen.

Doch wenn du spürst, dass du einen tiefen Widerwillen gegen deine Hausarbeit empfindest, dann macht es Sinn dir den energetischen Raum deiner Hausarbeit anzuschauen und zu erkennen, was dich davon abhält, Freude zu empfinden und die Aufgaben in Leichtigkeit zu erledigen.

Wie funktioniert Energiearbeit?

Vielleicht fragst du dich, wie Energiearbeit ganz praktisch funktioniert. Lass mich zuerst einmal vorausschicken, dass es viel einfacher ist als du glaubst. Gerade in diesem Bereich wird oft ein großes Theater gemacht, als wäre die Wahrnehmung der energetischen Ebene etwas, für das man erst eine 5-jährige Ausbildung bräuchte.

Es gibt Menschen die wollen dir weismachen, dass du nicht in der Lage bist, Energie wahrzunehmen. Und meistens spielen sie mit der Unsicherheit die immer da ist, wenn wir etwas Neues ausprobieren. Sie tun so, als gäbe es nur wenige Auserwählte, die Energiearbeit machen dürfen.

Ich möchte dir bewusst machen, dass jeder Energiearbeit machen kann. Je öfter du es tust, umso mehr wirst du logischerweise lernen. Du brauchst weder Räucherstäbchen noch Rituale bei Vollmond oder wallende Gewänder, um Energiearbeit zu machen 😉

Im Folgenden gebe ich dir eine Anleitung:

Einstimmung

Für die meisten Menschen ist es hilfreich, wenn man sich vor der Energiearbeit kurz einstimmt. Schließlich sind wir in unserem normalen Alltagsbewusstsein meistens auf die äußere Ebene unseres Lebens konzentriert.

Um dich für die energetische Ebene zu öffnen, dient dir alles, was dir hilft, zur Ruhe zu kommen und dich innerlich zu öffnen. Für manche ist es Bewegung, Yoga oder Tai Chi die dich aus dem Kopf in den Körper bringt. Für andere ist es der Weiche Atem der dir hilft in deine Mitte zu kommen.

Du brauchst keine lange Einstimmung, oft genügen ein paar Minuten, um dich in eine offene, empfängliche Haltung zu bringen.

Ich mache Energiearbeit im Sitzen und mit geschlossenen Augen, aber das ist meine persönliche Vorliebe, du kannst ausprobieren und herausfinden, wie du am besten wahrnehmen kannst.

Die energetische Ebene wahrnehmen lernen

Zunächst einmal musst du wissen, welchen Lebensbereich du dir anschauen und durch Energiearbeit verändern möchtest. Du kannst jeden Lebensbereich wahrnehmen, deine Beziehung, dein Seelen-Business, dein Zuhause, deinen Garten, deine Familie, die Region in der du lebst…

Wenn du zum ersten Mal mit Energiearbeit beginnst, wähle möglichst ein Thema, das nicht ganz so belastend für dich ist. Je mehr du Energiearbeit trainierst, desto leichter wird es dir fallen, auch schwierigere Bereiche zu verwandeln.

Wenn du weißt, was du verändern möchtest, dann beginne damit die energetische Ebene von diesem Lebensbereich wahrzunehmen. Eine gute Hilfe dafür ist, dass du den Bereich den du wandeln möchtest als Raum wahrnimmst.

Lass dir Zeit und nimm diesen Raum wahr. Wie ist die Stimmung im Raum? Welche Gefühle kommen auf, wenn du dich diesem Raum näherst? Welche Farben, Symbole und Bilder befinden sich in deinem Raum? Ist der Raum kalt oder angenehm warm? Fühlst du dich wohl oder unwohl mit diesem Raum?

Energiebilder malen

Da es am Anfang oft nicht so einfach ist, deiner Wahrnehmung zu vertrauen, empfehle ich dir, eine Zeichnung von deinem energetischen Raum zu machen. Zeichne dir auf, was du wahrnimmst.

Jedesmal wenn du etwas veränderst, mache eine weitere Zeichnung. Bei mir sieht das oft so aus wie eine Sammlung von kleinen Comicbildchen: Viele kleine Vierecke in denen jeweils etwas anderes vor sich geht.

Du wirst feststellen, dass du durch das Zeichnen deiner Wahrnehmung noch mehr vertrauen lernst und deine Wahrnehmung deutlicher wird.

energiearbeit-06

Dein Erlauben bewegt Energie

Grundsätzlich reagiert jede Energie auf der energetischen Ebene auf dein Erlauben. Wenn du erlaubst, dass eine Energie in deinem Raum bleibt, dann kann sie dort sein. Wenn du jedoch erlaubst, dass diese Energie deinen Raum verlässt, dann wird sie den Raum verlassen.

Du brauchst weder besondere Kräfte entwickeln, noch musst du besondere Techniken lernen – jede Energie reagiert auf dein Erlauben.

Unser einziges Problem ist, dass wir oft zutiefst vom Gegenteil überzeugt sind. Schließlich sind wir im Glauben aufgewachsen, dass wir die tiefen Grundmuster unserer Realität nicht beeinflussen können. Doch du kannst die energetische Ebene deines Lebens genauso verändern, wie du deinen Schreibtisch aufräumen kannst.

Während du erlaubst, dass Energien sich bewegen, ist es wichtig, dass du in einer entspannten offenen Haltung bleibst. Sobald du dich verspannst und es  anstrengend wird, bist du aus deiner Mitte rausgefallen. Dort kannst du nichts verändern. Dort fühlst du dich hilflos und überfordert und es wird alles ganz schwer. Wenn das geschieht – und das passiert gerade am Anfang öfter – atme weich, und erlaube dir wieder in deine Mitte zurückzukommen. Höre auf zu kämpfen.

Energie entlassen

Ich sehe Energie gerne wie Wasser. Sobald Energie eine bestimmte Form annimmt, ist es so wie wenn Wasser friert und zu Eis wird. Aus dem reinen Wasser kann eine böse Eishexe oder eine wunderschöne Eisprinzessin entstehen – doch beide bestehen aus Wasser und sobald die Sonne scheint, schmelzen sie und das Wasser löst sich aus der Form und wird wieder flüssig.

Wenn wir Energie entlassen, dann erlauben wir, dass die reine Energie wieder zu fließen beginnt und die Form sich auflöst. Bei manchen Energien fällt das leicht, bei anderen nicht ganz so leicht.

Jede Energie hat eine Geschichte, die sie uns erzählt. Eine Energie sagt vielleicht: „Ich bin eine undurchdringliche Mauer die du niemals überwinden kannst.“ Eine andere Energie sagt vielleicht: „Ich bin ein dunkler Abgrund der dich verschlingen wird.“

Solange wir auf die Geschichte hören, die uns die Energie erzählt, können wir sie nicht verändern. Doch sobald du bemerkst, dass es sich bei der dicken Mauer und dem dunklen Abgrund einfach nur um Energie handelt, die eine Geschichte erzählt, kannst du sie genauso entlassen wie jede andere Energie auch.

energiearbeit-03

Neue Energie einbringen

Wenn du alle Energien aus deinem Raum entlassen hast, die du nicht mehr haben möchtest, darfst du dir überlegen, welche Energien du in deinen Raum einbringen möchtest. Wie möchtest du dich in diesem Bereich deines Lebens fühlen? Welche unterstützenden förderlichen Kräfte möchtest du in diesem Raum willkommen heißen?

Als ich begonnen habe, meinen energetischen Schreibraum zu verwandeln habe ich die Qualität von Freude, Leichtigkeit und Stärke in meinen Raum einfließen lassen. Ich habe die liebevolle Kraft der Erde in den Raum eingebracht, die Liebe meiner Seele und die heilsame Präsenz von Menschen, die mich inspirieren und mir dabei helfen, meine Stimme zu finden.

Richte deinen energetischen Raum an dem du arbeitest so ein, wie es dir gefällt. Du möchtest einen plätschernden Wasserfall in deinem Schreibraum haben? Erlaube es. Du möchtest dass in deinem Schreibraum ein weißes Sofa steht auf dem du liegen und träumen kannst? Erlaube es. Auf der energetischen Ebene sind dir keine Grenzen gesetzt. Du kannst nach Herzenslust gestalten.

Wie bemerkt man, dass sich etwas verändert?

Wenn du Energiearbeit mit einem bestimmten Lebensbereich machst, wirst du sehr häufig die Veränderungen sofort wahrnehmen. Das bedeutet, dass du während der Energiearbeit bereits beginnst, Erleichterung oder Veränderung zu spüren. Körperlich oder emotional – du merkst dass etwas anders ist.

Doch die wirkliche Veränderung zeigt sich meistens erst im Alltag. Du merkst vielleicht, dass du innerlich klarer bist, dass dir etwas leichter fällt als früher und du spürst, dass sich neue Möglichkeiten zeigen.

Manchmal passieren kleine Wunder, doch manchmal ist die Veränderung sehr subtil. Beides ist okay.

energiearbeit-02

Genügt es Energiearbeit nur einmal anzuwenden?

Wir Menschen sind komplexe Wesen und unsere Realität besteht aus vielen Schichten. Ich nutze oft das Beispiel, dass unser Leben wie ein mehrstöckiges Hochhaus ist. Nur weil wir ein Stockwerk verwandelt haben, heißt das noch nicht dass das gesamte Hochhaus verändert ist.

Deshalb empfehle ich dir, Energiearbeit regelmäßig anzuwenden. Je öfter du an einem bestimmten Bereich deines Lebens arbeitest, desto umfassender wird die Veränderung. Doch bitte nicht verkrampft nur auf einen Bereiche deines Lebens starren und ganz verbissen jeden Tag Energiearbeit machen.

Stell dir vor dein Leben ist ein Garten und als Gärtner gehst du durch den Garten und nimmst wahr, welche Bereiche deine Unterstützung brauchen. Manchmal muss Unkraut entfernt werden. Manchmal muss etwas gestärkt oder unterstützt werden. Manchmal gibt es Neues, das du einbringen möchtest.

Dein Leben bewusst gestalten

Dein Leben verwandelt sich, wenn du die unnatürlichen Grenzen nicht länger hinnimmst. Sobald du dich mit der Aussage „Das ist eben so“ nicht mehr zufrieden gibst, wird es Zeit, den Schritt in Richtung Veränderung zu wagen.

Du darfst erfahren wer du wirklich bist, wenn du nicht länger von alten Belastungen runtergezogen wirst. Du darfst deine wahre Stärke erfahren, wenn sie nicht länger gegen alte Mauern stößt.

Es gibt so viel zu entdecken und zu genießen – wenn du innerlich die Weichen stellst. Statt gegen Windmühlen zu kämpfen sorgst du dafür, dass du Rückenwind hast, bei jedem Schritt den du gehst.

Eins ist sicher: Die Realität die du aus Liebe erschaffst, ist nicht nur heilsam für dich, sondern für alle.

Wenn du deinen Teil der Welt liebevoll gestaltest, trägst du dazu bei, dass die gesamte Welt liebevoller wirst.

Wenn du dich aus den Ketten der Vergangenheit befreist, sorgst du dafür, dass immer mehr Menschen sich befreien können.

Kommst du mit in ein Leben das liebevoll ist?

Kommst du mit in eine Zeit, in der Wahrheit wieder gelebt werden darf?

Kommst du mit eine Zukunft, die uns allen gehört?

Seelen-Business Starterset ab 15. September

starterset-ebook-headerx600

Ab dem 15. September 2016 erscheint das brandneue Seelen-Business Starterset in der Oase. Du lernst Schritt für Schritt wie du deine Bestimmung findest und daraus ein Seelen-Business entwickelst, das dich trägt.

Damit du die Weichen für deinen Erfolg auch innerlich stellen kannst, beinhaltet jede Lektion eine geführte Energiearbeit. Du klärst die Beziehung zu deinen Wunschklienten, heilst deine Einstellung zum Geld und bringst deine Webseite zum Strahlen.

Du kannst dich jederzeit für die Oase anmelden