Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Energiearbeit – wie funktioniert das denn?

Falls du meinen Blog schon länger liest, hast du sicherlich bemerkt, dass ich öfter von Energiearbeit spreche.

Weil ich immer wieder gefragt werde, wie das denn eigentlich funktioniert, möchte ich euch heute mit euch teilen, wie ich Energiearbeit nutze, um mein Leben von innen her zu verändern.

Energiearbeit gibt mir vor allem eins: Mehr Leichtigkeit im Alltag! Und ich denke das können wir im Moment alle gebrauchen – oder?

Ist Energiearbeit nur Humbug?

Die meisten von uns sind mit der Überzeugung aufgewachsen, dass nur das was man sehen und anfassen kann auch wirklich real ist. Wir haben uns auf die materielle Welt beschränkt und nur ganz bestimmte Wege kennengelernt, wie wir unser Leben gestalten können.

Handlungen und Entscheidungen bestimmen unser Leben – so haben wir es gelernt.

Doch wenn wir uns für mehr innere Verbundenheit öffnen, in die Natur lauschen oder auf unser Herz hören, dann spüren wir meistens, dass es noch eine andere Möglichkeit gibt, unser Leben zu gestalten.

Energiearbeit würde ich mit der Arbeit eines Gärtners vergleichen. Du bewegst dich im Garten. Du spürst die natürlichen Rhythmen der Pflanzen und merkst, was wachsen möchte. Du förderst manche Pflanzen und stellst die Weichen, dass sie optimal gedeihen können. Du gestaltest den Garten deines Lebens – von innen.

Wer wissen möchte, ob Energiearbeit funktioniert, sollte es am besten selbst ausprobieren. Deine eigene Erfahrung wird dir zeigen, was du mit Energiearbeit erreichen kannst.

Hochsensibilität und Energiearbeit

Immer mehr Menschen stellen fest, dass sie hochsensibel sind und sehr viel wahrnehmen. Natürlich hat diese hohe Offenheit eine Schattenseite – doch es gibt auch einige Vorteile!

Sensible Menschen nehmen fast immer die feinstoffliche Ebene des Lebens wahr – oft ohne sich dessen bewusst zu sein. Je mehr wir wahrnehmen, desto mehr können wir verändern.

Wenn du dir unsere Realität wie ein vielstöckiges Hochhaus vorstellst, dann haben wir uns lange Zeit nur in den oberen Stockwerken aufgehalten – im Verstand. Doch es gibt sehr viele andere Stockwerke im Haus unserer Realität. Es gibt tiefere Ebenen, die wir mit unserem logischen Verstand nicht greifen können – doch wir können sie intuitiv fühlend wahrnehmen.

Viele sensible Menschen nehmen nicht nur die oberen Stockwerke, sondern auch die Tiefe ihres Lebens wahr. Wie wichtig ist es da, dass wir lernen mit dieser Tiefe auf positive Weise umzugehen.

Die feinstoffliche Ebene wahrnehmen lernen

Wenn wir Energiearbeit machen wollen, müssen wir zunächst einmal lernen, die feinstoffliche Ebene unseres Lebens wahrzunehmen. Dazu habe ich ein einfaches Beispiel.

Stell dir vor, du stehst vor einem großen alten Baum. Du kannst den Baum sehen, berühren, vielleicht das Geräusch der Blätter im Wind hören – und wenn dir eine Nuss vor die Füße rollt, kannst du den Baum sogar schmecken.

Diese Art der Wahrnehmung ist für uns normal, das lernen wir von klein auf.

Wenn wir die feinstoffliche Ebene wahrnehmen wollen, schließen wir die Augen und lassen uns tief in unser Inneres hinein sinken. Wir spüren die Essenz von dem Baum der vor uns steht. Wir nehmen wahr, wie er wirkt, wie er sich anfühlt und welche Qualität von ihm ausgeht. Vielleicht erleben wir sogar, dass der Baum mit uns spricht und uns etwas mitteilen möchte.

Das ist die Wahrnehmung der feinstofflichen Ebene.

Ich möchte behaupten, dass jeder Mensch ständig auf diese Weise wahrnimmt. Wir sind uns dessen nur meistens nicht bewusst. In besonders berührenden Momenten, vielleicht wenn du einen sternklaren Nachthimmel siehst oder einen gigantischen Wasserfall, kann es sein dass du die feinstoffliche Ebene wahrnimmst. Du fühlst dich berührt, ergriffen und als ob etwas sehr Tiefes sich auf einmal öffnet.

Jeder Mensch kann, wenn er es öfter übt, seine feinstoffliche Wahrnehmung wieder aktivieren.

Einen Bereich deines Lebens wahrnehmen

Gibt es einen Bereich deines Lebens, den du gerne verändern würdest? Du kannst die feinstoffliche Ebene wahrnehmen, indem du dir erlaubst, diesen Teil deines Lebens als Raum wahrzunehmen.

  • Du kannst den Raum deiner Beziehung oder Ehe wahrnehmen.
  • Du kannst den Raum deines Körpers wahrnehmen.
  • Du kannst deinen Berufsraum wahrnehmen.
  • Du kannst deinen Geldraum wahrnehmen.

Bei diesen energetischen Räumen handelt es sich nicht um tatsächliche Räume in deinem Haus – obwohl es sicher spannend wäre, einen Geldraum zu haben wie Dagobert Duck 😉 Es handelt sich um energetische Räume, die dir zeigen, was in diesem Bereich deines Lebens auf der feinstofflichen Ebene vor sich geht.

Möchtest du es ausprobieren?

Atme weich, schließe deine Augen und erlaube dir, einen Raum deines Lebens wahrzunehmen. Stelle dir Fragen, um mehr über diesen Raum herauszufinden. Ist der Raum hell oder dunkel? Fühlst du dich wohl oder unwohl? Bist du alleine in diesem Raum oder sind anderer Personen da? Fließt die Energie – oder stockt es? Kommt dir der Raum vollgestopft oder leer vor?

Tipp:Mir hilft es, mir kleine Zeichnungen zu machen, wenn ich einen Raum wahrgenommen habe. Ich zeichne was ich innerlich wahrnehme, das stärkt mein Vertrauen in meine intuitive Wahrnehmung.

Wie dir Energiearbeit hilft

Während du einen Raum deines Lebens intuitiv wahrnimmst, findest du heraus, was auf der energetischen Ebene deines Lebens vor sich geht. Hier sind einige Beispiele dafür:

Dein Leben von innen gestalten

Ein generelles Unwohlsein in einem energetischen Raum kann dich darauf hinweisen, dass du diesen Bereich deines Lebens noch nicht selbst gestaltest. Andere Kräfte haben den Raum bisher bestimmt – und es geht dir logischerweise nicht gut damit. Grundsätzlich sollten erwachsene Menschen alle Räume ihres Lebens selbst gestalten, nur so fühlen wir uns im Einklang mit ihnen.

Dich von Fremdenergien befreien

Manchmal entdeckst du andere, dominante Figuren in einem Raum. Vielleicht steht in deinem Schreibraum ein Lehrer, der dir sagt dass du nicht schreiben kannst – oder in deinem Beziehungsraum steht noch ein Ex-Partner, der dich nicht loslassen will und damit neue Beziehungen verhindert. Durch Energiearbeit kannst du die Energie von anderen Menschen aus deinem Raum entfernen und wieder selbst bestimmen.

Blockaden auf leichte Weise entlassen

Oft staunen wir, wenn wir einen Raum zum ersten Mal energetisch wahrnehmen. Viele Räume unseres Lebens sind voll mit alten Energien, mit Erinnerungen, schlechten Erfahrungen und Überzeugungen, die wir übernommen haben. Wie können wir neue, heilsame Erfahrungen machen, wenn alles voll ist mit altem Müll? Wenn wir z.B. endlich eine positive Beziehung zu unserem Geld wollen, wird es höchste Zeit, diese alten Energien aus dem Geldraum zu entfernen.

Neues in dein Leben bringen

Manchmal begegnet uns ein Raum, der sich leer, unwirklich und fremd anfühlt. Das kann darauf hinweisen, dass wir energetisch in diesem Raum nicht präsent sind. Energetische Räume, in denen wir nicht präsent sind, zeigen sich in unserem Alltag oft dadurch, dass etwas nicht da ist. Kein Geld, keine Leichtigkeit, keine Beziehung – manchmal liegt es daran, dass wir nicht anwesend sind in diesen Räumen. Durch Energiearbeit kannst du jeden Raum deines Lebens aktivieren und mit deiner Präsenz füllen – und den Unterschied kann man spüren!

Alte Energie raus und neue Energie rein

Das Grundrezept für alle, die mit Energiearbeit beginnen, ist einfach:

Wenn du einen Raum deines Lebens wahrgenommen hast, entfernst du alle alten Energien, die sich unangenehm anfühlen. Damit kein Vakuum entsteht, füllst du den Raum dann gleich mit neuen Energien, die du bewusst wählst.

Es ist wirklich einfach, allerdings brauchen wir die richtige innere Haltung, damit Energiearbeit auch wirklich funktioniert. Wenn du verkrampft versuchst, Energie irgendwo hinzuschieben, wirst du schnell bemerken, dass es so nicht geht.

Erst wenn wir uns innerlich zurücklehnen und spüren, dass wir das Recht haben, unser Leben zu gestalten, können wir erlauben, dass Energien sich bewegen. Mir hilft dabei das weiche Atmen. Während wir weich atmen, kommen wir von alleine in eine entspannte Präsenz, die uns erlaubt, Veränderung geschehen zu lassen.

Ich erlaube, dass die ganzen alten Energien sich aus diesem Raum lösen. Und dann spürst du Atemzug für Atemzug, wie es geschieht. So wie Eis in der Sonne schmilzt, so schmelzen alte Blockaden und Belastungen von alleine.

Energiearbeit verlangt nicht von dir, jede einzelne Energie, die du entlassen möchtest, zu benennen. Das würde manchmal einfach zu lange dauern – oder ist gar nicht möglich wenn die Energien aus uralten Zeiten stammen. Es genügt, wenn du für dich definierst, was du entlassen willst, z.B. Ich entlasse alle Energien, die mir nicht mehr dienen…

Probiere es doch einfach mal aus!

Diesen Monat haben wir in der Oase Energiearbeit mit unserem Geld gemacht. In einer geführten Energiearbeit habe ich die Oasen-Bewohner dabei begleitet, den Raum ihres Geldes intuitiv wahrzunehmen – und dann schrittweise zu verändern. Wir haben alte Energien entlassen, innere Kinder integriert und neue Qualitäten eingebracht.

Höre dir jetzt die Audioaufnahme an und probiere die Energiearbeit aus! Zu Beginn gebe ich ein Update zur Zeitqualität, die Energiearbeit beginnt ca. bei Minute 37.

Livewebcast aus der Oase: Dein Geld befreien

 

Klicke zum Hören auf den Playknopf – oder klicke mit der rechten Maustaste auf den Download-Link und wähle „Ziel speichern unter…“ um die mp3-Datei abzuspeichern.

Viel Freude beim Anhören!

P.S. In der Oase, meiner Online-Community, lernst du Energiearbeit durch einfache Übungen. Für fast jeden Bereich deines Lebens gibt es gezielte Anleitungen – und viele Oasen-Bewohner berichten, dass die Oase für sie wie eine Hausapotheke ist, mit der sie sich selbst in Balance bringen. Die Anmeldung für die Oase ist vom 5.-19. Juni möglich. Infos hier.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: