Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Lebe deine Bestimmung

Entwickle ein Seelen-Business das dich trägt

Trage dich ein und erhalte den Bestimmungsfinder & wöchentliche Inspirationen via E-Mail

Synchronizität – wenn du merkst, dass das Leben es gut mit dir meint

Hast du schon einmal etwas erlebt, dass viel mehr war als ein Zufall? Oft gibt es Momente, in denen wir nicht fassen können, wie unglaublich präzise alles zusammenpasst. Das hätte man nicht planen können.

Ob es ein neuer Partner ist, der „zufällig“ in dein Leben kommt, ein Jobangebot das dich „zufällig“ oder die „zufällige“ Chance für ein neues Zuhause – Synchronizitäten sind Momente, in denen wir die liebevolle Handschrift des Lebens erkennen können.

Heute möchte ich Tipps mit dir teilen, wie du Synchronizitäten in deinem Leben begünstigen kannst und außerdem möchte ich dir über die neuste große Synchronizität in meinem Leben berichten.

Wenn das Leben auf einmal Sinn macht

Meine neuste Synchronizität hat mir wieder mal gezeigt, dass ich meinem Weg vertrauen kann. Wenn du meinen Blog schon eine Weile liest, erinnerst du dich vielleicht daran, dass ich Anfang des Jahres einen Onlinekurs für kreatives Schreiben, die Schreibwerkstatt, veranstaltet habe. Es ging darum, kreative Texte fürs eigene Business zu schreiben. Ich freute mich wie verrückt auf den Onlinekurs, weil ich das Schreiben liebe und wusste, dass ich auch selbst einiges dazu lernen werde.

Mehrmals wurde ich gefragt, ob es in der Schreibwerkstatt darum gehen wird, Bücher zu schreiben. Und jedesmal antwortete ich: „Nein, mit Bücher-Schreiben kenne ich mich nicht aus.“ Doch die Fragen kamen immer wieder. Ich wunderte mich und ging meine Beschreibung nochmal haarklein durch, um herauszufinden, ob ich mich irgendwo missverständlich ausgedrückt hatte, konnte aber nichts finden.

Während der Schreibwerkstatt erinnerte ich mich auf einmal daran, dass ich als junges Mädchen unbedingt „Bücher schreiben“ wollte. Immer wieder malte ich Buchdeckel und schrieb groß meinen Namen drauf. Was ich schreiben wollte, wusste ich nicht, nur dass ich es gerne tun würde, wusste ich schon damals.

Als ich dann – während die Schreibwerkstatt in vollem Gang war – das Angebot von einem Verlag erhielt, ein Buch zu schreiben, machte es auf einmal Klick. Ich konnte nicht anders. Ich musste einfach lachen 🙂 Was für eine Überraschung hatte mir mein Leben denn da schon wieder zurecht gelegt? So nach dem Motto: Lea hat keine Ahnung, warum sie genau jetzt gerade diesen Onlinekurs gibt, aber sie wird es dann schon merken 😉

Vor einigen Tagen habe ich nun meinen Buch-Vertrag unterschrieben und bin, unterstützt von unserem schnurrenden Kater Milo, der neben mir auf dem Sessel liegt während ich schreibe, auch schon fröhlich am Werk. Ich werde euch später noch mehr über meinen Prozess berichten. Ein neues Abenteuer hat begonnen!

Dein Leben ist kein Zufall

Für mich sind diese Synchronizitäten zwar immer wieder eine Überraschung, aber da ich sie häufig erlebe, gewöhne ich mich mittlerweile daran.

Aufgewachsen bin ich, wie die meisten von uns, in dem Glauben, dass mein Leben von äußeren Faktoren bestimmt wird und ich nur ganz wenig Einfluss darauf habe, doch je mehr ich mich auf meinen Weg begab, umso mehr wollte ich herausfinden, wie ich mein Leben mitgestalten kann.

Mir wurde schnell deutlich, dass es eine große Rolle spielt, ob ich offen bin für etwas, oder nicht. In den Jahren als das Geldthema mein ständiger Begleiter war, machte ich nichts anderes als zu trainieren, mich innerlich wieder für Geld und die Fülle des Lebens zu öffnen. Je mehr ich innerlich annehmen konnte, desto mehr begann zu fließen.

Ich fand es spannend mir vorzustellen, dass jeder von uns entscheiden kann, wie viel Schönes ins eigene Leben hereinkommen kann. Dass wir nicht nur für unser Glück arbeiten (was natürlich auch nicht schlecht ist), sondern auch lernen unser Glück innerlich anzunehmen.

Synchronizitäten begünstigen

Falls du gerne mehr Synchronizitäten, oder Geschenke des Lebens, einladen möchtest, habe ich einen einfachen Tipp für dich: Beginne die Liebe des Lebens wieder anzunehmen.

Als ich mich vor Jahren auf meinen Weg machte, da hatte ich so viel Schmerz erfahren und so viele negative Erfahrungen gemacht, dass ich das Leben als etwas sehr leidvolles empfunden habe. Dem Leben vertrauen? Pft, von wegen! Das Leben als etwas Liebevolles wahrnehmen? Das schon gar nicht!

Erst als ich begann tief in mein Inneres zu tauchen und mich mit der primären Liebe zu verbinden, änderte sich meine Einstellung. Ich entdeckte die Handschrift dieser Liebe in der Natur, in anderen Menschen und später auch in meinem Leben.

Ich nutze das Weiche Atmen als Werkzeug um diese innere Liebe anzunehmen. Das ist so einfach und so erstaunlich wirkungsvoll! Je mehr Liebe ich innerlich annehme, umso öfter erlebe ich die liebevollen Überraschungen des Lebens.

Zur richtigen Zeit am rechten Ort

Wenn wir diese wunderschönen Momente erfahren wollen, in denen auf einmal alles zusammenpasst, müssen wir lernen, dem Fluss des Lebens zu vertrauen und auf die Impulse zu achten, die uns führen.

Du kennst sicherlich die Stimme der Angst, die uns ständig dazu bringen möchte, zu zweifeln und uns innerlich zusammenzuziehen? Dieser Stimme sollten wir nicht folgen, wenn wir Synchronizität erfahren wollen.

Stattdessen dürfen wir lernen, auf die leise Stimme der Wahrheit in uns zu achten, die liebevoll zu uns spricht. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit immer wieder dorthin richten, dann lernen wir die Impulse zu erkennen – und ihnen zu folgen.

Folgen wir unserer inneren Wahrheit, dann entsteht auch in unserem alltäglichen Leben immer mehr Wahrhaftigkeit.

Synchronizitäten annehmen

Und wenn uns das Leben beschenkt, müssen wir schleunigst lernen, das auch anzunehmen. Sonst steht das Neue wie ein riesiges Paket vor deiner Haustür, und du lässt es einfach stehen.

Ob es ein neuer Partner ist der in dein Leben kommt, ein Jobangebot oder die Chance für ein neues Zuhause – oft ist die Synchronizität bereits da, doch wir trauen uns nicht zu sagen: Wow, das ist ein Geschenk für mich!

Wir halten uns manchmal auf mit sorgenvollen Gedanken und einer langen Liste von „Was-wäre-Wenn-Argumenten“. Doch wenn wir Synchronizitäten erleben wollen, müssen wir lernen zu sagen: Ah, das hier, ist für mich. Und wenn das Leben mir das so liebevoll in die Hände legt, bin ich es wert, das auch anzunehmen.

Das Leben teilt uns mit jeder Synchronizität etwas mit.

Dein Leben sagt: Du bist wertvoll

Dein Leben sagt: Du bist es wert, geliebt zu werden.

Dein Leben sagt: Du hast so viel zu geben, und es wird höchste Zeit zu teilen, was du weißt.

Du bist kein Zufall – und dein Leben auch nicht!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr: