Zum Inhalt springen

Seelisches Trauma heilen

Seelisches Trauma heilenSeelisches Trauma heilen - mein Erfahrungsbericht

Hey ihr Lieben,

diese Woche erzähle ich euch in meinem Podcast von meinem Heilungsprozess, durch den ich die letzten Monate gegangen bin. Seit dem Frühjahr bin ich sehr mit „Innerer Arbeit“ beschäftigt. Vielleicht ist es hilfreich für euch zu hören, was ich so „nebenbei“ mache und wie mein eigener Heilungsprozess verläuft?

Seitdem ich auf meinem Weg bin, gehe ich immer wieder einmal durch innere Klärungsprozesse. Doch zu Beginn des Jahres 2021 hatte ich eine kurze Phase, da dachte ich: Juhu, ich bin durch das gröbste durch. Ich habe so viele Jahre alte innere Kisten ausgepackt und mich auf anstrengende Heilungsprozesse eingelassen, nun kann ich endlich meine neu gewonnene Lebendigkeit in mein Leben einbringen. Ich habe eine Wunschliste mit Dingen geschrieben für dieses Jahr: Was möchte ich lernen, entfalten, vertiefen, zum Leben wecken.

Zeiten der Heilung

Und dann – kam die nächste Heilungswelle und ich musste meine schönen Pläne erstmal beiseite legen. Diesmal war es meine Jugendzeit, die sich meldete. Erst dachte ich: Oh, das ist viel einfacher! Denn ein Jugendlicher ist viel näher dran am Erwachsenen, hat viel mehr Kraft und Möglichkeiten Dinge zu verstehen und logisch wahrzunehmen.

Hm. Das stimmt auch. Dummerweise waren die Dinge, die bei mir hochkamen aber auch ziemlich happig. Auf der einen Seite bin ich froh, dass auch dieser dicke Klotz meiner Vergangenheit sich nun gemeldet hat. Dass sich so viel Unterstützung habe, um diese unangenehmen Gefühle und Körperwahrnehmungen behutsam zu erlösen. Aber es ist so ziemlich das anstrengendste, was ich je getan habe.

Es gab eine Phase, in der es schwer für mich war zu sprechen, zu denken, überhaupt etwas zu tun. Es hat mich mit Demut erfüllt, so schwach zu sein, so bedürftig, so unfähig mir selbst zu helfen. Und doch empfinde ich eine große Dankbarkeit: Ich muss nicht weiter um diese tiefen Wunden herum leben. Ich habe die unglaubliche Chance, die Wunden meiner Vergangenheit zu heilen. 

Auch die Seele will heilen

Langsam merke ich, wie ich wieder stärker werde und rauskomme aus dem ganz tiefen Tal. Ich bin zwar noch nicht durch, aber es wird leichter. Es gibt mehr Lichtblicke, langsam entspannt es sich. Und ja, wie immer bin ich dankbar, dass ich mich eingelassen habe, denn die Auswirkungen dieser tiefen Erlösung sind so unendlich schön.

Was mich diesmal besonders bewegt hat, ist die Tatsache, dass nicht nur dieses Leben heilen möchte, sondern dass die ganze Geschichte unserer Seele nach Heilung verlangt.

Es gab einen Moment, da sah ich den Weg meiner Seele hinter mir wie ein leuchtendes Band. Und ich konnte die Verzerrung wahrnehmen in diesem Weg. Sich immer wiederholende Erfahrungen, eine grundlegende Dynamik die nicht mit der Liebe im Einklang ist. Mein Gefühl ist: Auch die Ebene der Seele will heilen.

Durch das Tor ins Neue

Meine Vermutung ist, dass dieses Leben das letzte Leben dieser alten traumatischen Zeitgeschichte ist. Ich vermute, ich glaube, dass wir dabei sind aufzuräumen und uns in die göttliche Ordnung, in die göttliche Liebe hinein zu bewegen.

Ich sehe das Leuchten des Neuen vor mir, vor uns. Es leuchtet uns entgegen.

In meinem Podcast teile ich etwas mehr über meine Erfahrung aus den letzten vier Monaten und einem „prophetischen Moment“, in dem ich ein Bild gesehen habe, wie wir als Menschheit durch das Tor ins Neue gehen dürfen.

alles Liebe,

Lea

P.S. Ich bin dabei die Infos für meine Ausbildung zum Morgenlicht Coach zusammenzustellen. Als Morgenlicht Coach begleitetest du Menschen dabei, ihr unerlöstes Trauma aus der frühen Kindheit und der Erwachsenenzeit behutsam zu lösen. Deine Klienten lernen von dir, was in ihrem Körper geschieht. Du arbeitest im Einklang mit dem Körper und schaffst die Voraussetzung dafür, dass der natürliche Heilungsprozess sich vollziehen kann. Dieses Jahr startet die erste Ausbildung mit 12 Teilnehmern! Mehr Infos in Kürze!

Podcast anhören

Du kannst meinen Podcast auf iTunes (klicke hier) und Spotify (klicke hier) abonnieren. Weitere Möglichkeiten zum Abonnieren findest du, wenn du im Player auf „Abonnieren“ klickst.

Viel Freude beim Hören –
Liebe Grüße,

Ausbildung zum Morgenlicht-Coach | Bewerbung bis 31. Juli!Infos hier
+