Zum Inhalt springen

Heilung – das musste ich lernen

In meinem Podcast teile ich diese Woche mit euch, was ich in den letzten Jahren zum Thema Heilung lernen musste.

Als ich begonnen habe, mich mit innerer Entwicklung und Heilung zu beschäftigen, war mein Verstand noch ziemlich aktiv und wollte öfter mal die Führung zu übernehmen. Unser Verstand ist manchmal wirklich hilfreich – aber manchmal steht er uns auch total im Weg!

„Ich weiß welche Blockade ich heute lösen will“, trötete mein Verstand. Doch sehr oft erlebte ich, dass die Ziele meines Verstandes nicht immer zu meinem Besten sind.

Manchmal wollte mein Verstand etwas lösen, das noch gar nicht „reif“ war zu heilen. Und manchmal war er nicht bereit einzusehen, dass ein ganz bestimmtes Thema meine Aufmerksamkeit wollte und „dran“ war.

Im Einklang mit der natürlichen Evolution

Es hat eine Weile gedauert, bis ich meinen natürlichen Heilprozess erkennen und mich darauf einlassen konnte.

Rückblickend wird mir klar, dass ich lernen musste, die natürliche Entwicklung in Menschen, Beziehungen und anderen Zusammenhängen wahrzunehmen und damit zusammenzuarbeiten, bzw. im Einklang damit zu arbeiten.

Noch heute versuche ich, jedem Menschen und jeder Situation mit der Frage zu begegnen:

  • Was möchte sich entwickeln?
  • Was möchte heilen?

Es ist nicht mein Wille, der steuert und den Ton angibt – sondern am intensivsten ist Heilarbeit immer dann, wenn ich im Einklang bin mit der natürlichen Evolution, mit dem göttlichen Schöpfungs- und Heilimpuls.

Podcast anhören

Du kannst meinen Podcast auf iTunes (klicke hier) und Spotify (klicke hier) abonnieren. Weitere Möglichkeiten zum Abonnieren findest du, wenn du im Player auf „Abonnieren“ klickst.

Viel Freude beim Hören –
Liebe Grüße,

Melde dich bis zum 17. September zum Lichtsprung-Onlineworkshop an!Infos & Anmeldung hier
+