Zum Inhalt springen

Richtig oder falsch – warum ist Unterscheidungsfähigkeit so wichtig?

Untersscheidungsfähigkeit lernen

Hey ihr Lieben, ich teile immer wieder einmal, dass es meiner Ansicht nach zwei grundsätzlich verschiedene Wege gibt, die wir als Menschen einschlagen können. 

Ich habe verschiedene Bilder dafür verwendet: Wir können uns dem Licht nähern oder in die Dunkelheit wandern. Wir können uns der Quelle des Lebens zuwenden oder von ihr abwenden. Wir können mehr heilsame Ordnung in unser Leben bringen – oder mehr Chaos.

Letzten Endes sind alle meine Beispiele Bilder für dieselbe Dynamik: Die Hinwendung oder Abwendung von Gott.

Immer wenn ich über diese beiden Wege spreche, erhalte ich ziemlich gemischte Reaktionen darauf. Oftmals höre ich: Richtig und falsch sind veraltete Kategorien, heute macht einfach jeder was er will und was er für richtig hält. 

Der Mainstream lädt uns dazu ein, nicht länger zu überlegen, was richtig oder falsch ist und einfach immer das zu tun, was für uns selbst am besten ist. Uns einfach treiben zu lassen. Nicht länger zu unterscheiden. Gerade in unserer heutigen gesellschaftlichen Lage wird schnell erkennbar, dass wir den Bezug zu richtig und falsch verloren haben.

Ich empfinde diesen Trend als sehr bedenklich. Denn der Mensch ist zu ziemlich allem fähig. Unsere Hände können schlagen, schubsen oder Halt geben und heilen. Wenn „alles gleich ist“, dann müsste es egal sein, was wir entscheiden und wie wir handeln. Ist es aber nicht.

Wir brauchen in unserer Geschichte nicht weit zurückgehen, um zu erkennen, was geschieht, wenn jemand „einfach macht was er will“ und welche Formen das annehmen kann. Auf einmal gibt es keinen liebevollen Weg mehr, an dem wir uns orientieren können, keine Wahrheit, die für alle klar erkennbar ist.

Ich bin nicht nur ein großer Fan von Gottes Liebe, sondern auch von göttlicher Ordnung und Harmonie. Heute möchte ich euch dazu einladen, diese tiefe Unterscheidungsfähigkeit genauer unter die Lupe zu nehmen und ihren Wert zu erkennen. 

Podcast anhören

Du kannst meinen Podcast auf iTunes (klicke hier) und Spotify (klicke hier) abonnieren. Weitere Möglichkeiten zum Abonnieren findest du, wenn du im Player auf „Abonnieren“ klickst.

Viel Freude beim Hören –
Liebe Grüße,