Zum Inhalt springen

Was trägt uns wenn alles wegfällt?

Was trägt uns wenn alles wegfällt

Hey ihr Lieben,

in der letzten Zeit berichten mir immer wieder Menschen, die schon lange auf ihrem persönlichen Entwicklungsweg sind, dass sie gerade ziemlich gefordert sind. Ich höre von tiefer Erschöpfung, von dem Gefühl endlich ankommen zu wollen und zwischendurch auch von etwas Pessimismus der Zukunft gegenüber.

Jetzt wo sich nach 2 Jahren mit Lockdown-Chaos alles wieder etwas lockert, erleben viele, die zu den normalen Dingen zurückkehren wollen eine Ernüchterung und spüren: Es ist nicht mehr so wie es war. Was mich genährt hat, nährt mich nicht mehr. Was mich begeistert hat, begeistert mich nicht mehr.

Nichts ist mehr wie es war – und es stellt sich die Frage: Was trägt uns jetzt, wo alte Formen von Halt wegbröckeln?

Die Suche nach dem Sinn

Vor einigen Tagen habe ich gemeinsam mit Matthias einen Dokumentationsfilm über Jugendliche in den USA angeschaut. Die Jugendlichen von heute sind die erste Generation die mit Social Media aufgewachsen sind. Wenn sie selbst über ihr Leben gesprochen haben, spürte ich bei den meisten eine bodenlose innere Verlorenheit.

Ich dachte: Wow, diese Generation hat wirklich gar nichts mehr, was sie in der Tiefe trägt und hält. Sie suchen verzweifelt nach Sinn, nach Zugehörigkeit, nach Akzeptanz und Liebe. Und je mehr sie suchen, scheinen sie sich immer verzweifelter im Kreis zu drehen.

Wir brauchen ein liebevolles Fundament

Ich wünsche mir so sehr, dass jeder Mensch die Chance bekommt, mindestens einmal dieser tiefen Liebe zu begegnen, die uns kennt, die uns wahrnimmt und unendlich liebt. Ich glaube es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir diese Liebe finden, wiederfinden und vertiefen. Die liebevolle Beziehung zu Gott bildet das Fundament für alles, was sich gerade vorbereitet.

Ich wünsche mir, dass jeder erfahren kann, wie es sich anfühlt, wenn die tiefe Geborgenheit und Wärme die von Gott kommt, einen einhüllt und beschützt.

Doch es ist leider nicht ganz so einfach. Es ist ein langsamer Entwicklungsprozess, die Fähigkeit der tiefen inneren Verbundenheit zu trainieren und in der Lage zu sein, Geborgenheit, Frieden und Halt überhaupt wieder wahrnehmen zu können.

Im aktuellen Podcast teile ich mit dir, warum dich zu einem neuen Weg in die Verbundenheit einlade.

Die Oase ist geöffnet

Die Oase, meine Onlinecommunity ist bis zum 21. Juni für Neueinsteiger geöffnet. Eine umfangreiche Bibliothek mit zahlreichen Videokursen, regelmäßige Livewebcasts und ein lebendiges Forum für Austausch warten auf dich!

Die Oase ist ein Seelenzuhause! Ganz besonders in herausfordernden Zeiten begleitet dich die Oase dabei, ganz viele liebevolle Impulse in deinen Alltag zu bringen. Durch das ganzheitliche, körperbetonte und traumafreundliche Coaching in der Oase, können sich neue Wege für dich öffnen. Mehr Nähe, mehr Leichtigkeit und Lebensenergie warten auf dich!

Wir sind gemeinsam unterwegs ins Neue! In der Oase versammeln sich Menschen aus den unterschiedlichsten Richtungen. Uns verbindet der tiefe Wunsch, uns auf die innere Entwicklung einzulassen, zu heilen, bewusster zu werden und unserer Bestimmung auf die Spur zu kommen. 

Wir nehmen nur zweimal am Jahr neue Teilnehmer auf, wenn du also schon länger in die Oase kommen wolltest, ist jetzt eine gute Gelegenheit!

Info & Anmeldung hier 

Podcast anhören

Du kannst meinen Podcast auf iTunes (klicke hier) und Spotify (klicke hier) abonnieren. Weitere Möglichkeiten zum Abonnieren findest du, wenn du im Player auf „Abonnieren“ klickst.

Viel Freude beim Hören –
Liebe Grüße,